Nordcup: Weferlingen & Freilos

Aufgrund des relativ geringen Interesses hat im Nordcup keine erste Runde im September stattgefunden. Somit steigt nunmehr am Wochenende des 18./19. Dezember bereits das Viertelfinale, ehe es im Februar 2022 mit den Halbfinalspielen weitergeht. Bei den Männern kommt es nach langer Durststrecke immerhin wieder zum Derby zwischen dem Möckeraner TV und dem Güsener HC II, die in der Saison auch die Klingen in der 2. Nordliga kreuzen werden. Die Stadtligavertretung des SV Eiche 05 Biederitz II empfängt derweil den MTV Weferlingen, der ebenfalls in der 2. Nordliga auf Punktejagd geht. Zudem muss der SV Chemie Genthin zur zweiten Mannschaft des FSV 1895 Magdeburg (Stadtliga) reisen. Bei den Frauen gibt es sogar nur eine Begegnung im Viertelfinale, während immerhin sieben Vertretungen (u.a der SV Eiche 05 Biederitz, SV Chemie Genthin und der Güsener HC) ein Freilos gezogen haben.   Männer: Möckeraner TV – Güsener HC II, FSV 1895 Magdeburg – Barleber HC, FSV 1895 Magdeburg II – SV Chemie Genthin, SV Eiche 05 Biederitz II – MTV Weferlingen Freilose: SV Irxleben II, Eintracht Immekath, Preußen Schönhausen, Eintracht Gommern II   Frauen: Barleber HC II – FSV 1895 Magdeburg Freilose: MTV Weferlingen, SV Irxleben, Barleber HC, Kuhfelder SV, SV Eiche 05 Biederitz, Güsener HC, SV Chemie Genthin

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.