Test brachte klaren 40:28 (20:8)- Erfolg

Die Verbandsligahandballer des SV Eiche 05 Biederitz haben am Dienstagabend ein Testspiel gegen Kali Wolmirstedt (1. Nordliga) bestritten und deutlich mit 40:28 (20:8) gewonnen. Laut Trainer Peter Pysall hat es weitere wichtige Erkenntnisse gegeben. „Diese sechzig Minuten waren in erster Linie für Spieler gedacht, die aus Verletzungen kommen bzw. am zurückliegenden Wochenende gar nicht oder nur wenig zum Einsatz kamen“, meinte Pysall nach der Begegnung. Das die Baustellen aktuell eher im defensiven Bereich liegen, während im Angriff schon Vieles stimmig ist, kann dem Resultat zweifelsfrei entnommen werden. Die Gastgeber bestimmten frühzeitig die Partie und lagen bereits zur Halbzeit klar vorn. Im zweiten Spielabschnitt überlagerte das Angriffsverhalten zu sehr das wichtige Agieren in der Deckung. Am Ende sprang so ein 40:28- Erfolg heraus, obwohl längst nicht alle Chancen (u.a. drei Strafwürfe) ihr Ziel fanden. „Wir haben viel in der Abwehr umgestellt, was deutlich zu sehen war. Es bestehen teilweise noch Defizite, die wir weiter abarbeiten müssen“, war das treffende Fazit nach einem dennoch gelungenen Test.   Biederitz: Tschirschwitz, Le. Exner – Urban (2), Holzgräbe (1), Kinast (3), Wentzel (5/2), Herrmann (1), Held (5/2), Steinweg (4), Hammecke (3), Wohl (2), Hartmann (3), Daßler (6), Lu. Exner (2), Eix (3)

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.