1.Männer mit gelungenem Test

Die positiven Aspekte waren am Dienstagabend eindeutig in der Oberhand, konnte doch der Verbandsligist SV Eiche 05 Biederitz im zweiten Vorbereitungsspiel gegen den HSV 2000 Zerbst (Verbandsliga Süd) nicht nur aufgrund des am Ende klaren 28:22- Erfolg überzeugen. „Ich habe heute schon viele gute Sachen gesehen. Darauf können wir definitiv aufbauen und zudem an den richtigen Stellschrauben drehen“, meinte ein zufriedener Biederitzer Trainer Peter Pysall nach einer phasenweise sehr emotionalen Auseinandersetzung. In den ersten zwanzig Minuten lief das Biederitzer Spiel aber längst nicht nach Wunsch. Dass lag zum einen an viel zu wenig Tempo im Angriff, aber auch an der viel zu passiven Deckungsarbeit, die den Gästen eine 8:7- Führung ermöglichte. Im Mittelabschnitt brachten die eingewechselten Jungspunde deutlich mehr Tempo auf das Parkett und konnten zudem mit einer offensiveren Deckungsvariante die Zerbster vor weitaus größere Probleme stellen. Wiederholt zum Erfolg kam die Achse Moritz Steinweg/Robin Urban, die mit dem nötigen Zug zum Tor die Lücken erfolgreich nutzen konnten. Da aber weiterhin die Chancenverwertung ausbaufähig blieb, stand es nach vierzig absolvierten Minuten lediglich 17:17- Unentschieden. Im Schlussabschnitt legten die Biederitzer eine knappe 20:18- Führung vor, ehe sie mit drei Konterangriffen den Gästen relativ schnell den Zahn zogen. Besonders in dieser Phase sorgte die nun deutlich aggressivere Deckungsarbeit für zahlreiche Ballgewinne, die die erhofften schnellen Gegenstöße zur Folge hatten. Für die Biederitzer geht es nun bereits am Sonnabend ab 10 Uhr mit dem vereinseigenen „Detlef- Heine- Gedenkturnier“ weiter, wenn die Kontrahenten dann HSV Magdeburg, Post SV Magdeburg II und erneut HSV 2000 Zerbst heißen.   Biederitz: Gronemeier, Tschirschwitz, Le. Exner – Held (1), Wentzel (2), Daßler (5), Hartmann (2), Köster (1), Steinweg (3), Herrmann, Holzgräbe (1), Urban (7), Schneider, Kinast (2), Lu. Exner (2), Wohl (2), Hammecke

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.