Kategorie: Uncategorized

MJC in bestechender Frühform

Die männliche C- Jugend des SV Eiche 05 Biederitz, sie geht ab September in einem Elferfeld in der Sachsen- Anhaltliga auf Punktejagd, präsentierte sich bereits vor der nun anstehenden Sommerpause in starker Frühform. Zunächst konnte beim baldigen Ligakontrahenten GW Wittenberg/Piesteritz nach Startschwierigkeiten ein ungefährdeter 40:32- Auswärtserfolg eingefahren werden, ehe es am letzten Wochenende im Derby gegen den Güsener HC ebenfalls einen Erfolg zu bejubeln gab.
„In Wittenberg fehlte uns zunächst die Zuordnung und die Bewegung. Als wir dann auch die Fangfehler minimiert hatten, konnten wir an Spielfluß zulegen und von Korrekturen profitieren“, gab SVE- Trainer Michael Thielicke später zu Protokoll. So gelang schließlich nach einer knappen 11:10- Führung und einem 20:21- Rückstand (40. Minute) noch ein souveräner 40:32- Erfolg.
Auch im Heimspiel gegen Güsen lief zunächst nicht alles nach Wunsch. So hatte der GHC, der in der Nordliga an den Start geht, nach den ersten zwanzig Minuten die Nase vorn. Dies sollte sich im weiteren Verlauf ändern, da die Gastgeber nach zahlreichen Korrekturen griffiger und zielsdtrebiger in ihren Bemühungen wurden. So setzte sich schließlich der Biederitzer Nachwuchs, bei dem bereits Vieles aber längst nicht alles wunschgemäß läuft, nicht unerwartet mit 35:30 durch und darf sich nun in die verdiente Sommerpause begeben. „Ende August geht es dann in die finale Vorbereitung, der sich hoffentlich eine stabile und lockdownfreie Saison anschließt“, sprach der Biederitzer Trainer Thielicke sicherlich vielen Freunden des Handballes aus dem Herzen.

SVE in Gerwisch zu Gast

Ein freundschaftliches Fussballturnier trugen am Freitagabend auf dem Gerwischer Sportplatz die gastgebenen „Blau- Weißen“ aus Gerwisch und die Handballer des SV Eiche 05 Biederitz aus. Während die Platzherren mit zwei Mannschaften an den Start gingen, stellten die Nachbarn aus Biederitz eine Vertretung. Im Eröffnungsspiel setzten sich die aktiven Gerwischer Fussballer nach einer 2:1- Führung am Ende deutlich mit 6:1 gegen die Biederitzer durch, die sichtlich Anlaufsschwierigkeiten hatten und lediglich bei einer Spielzeit zweimal 15 Minuten auf dem Kleinfeld durch Julian Hammecke erfolgreich waren. Im zweiten Turnierspiel wirkten die Handballer dann besser organisiert und auch lauffreudiger, was einen 2:1- Erfolg gegen die Alten Herren der Gerwischer durch Tore von Christian Kinast und Daniel Bahr zur Folge hatte. Den Turniersieg holten sich schließlich nicht unerwartet die Gerwischer Youngster mt einem klaren Erfolg im vereinseigenen Duell gegen die alten Hasen. „Wir haben uns nach Startschwierigkeiten ordentlich bewegt und den konditionellen Aspekt herausstellen können. Ein großer Dank geht an die Gastgeber um Organisator Rene Pinske. Wir werden uns revanchieren…“, war vom Biederitzer Verantwortlichen Ingo Heitmann zu hören.  

AH Gerwisch: Andreas Möbius – Thomas Stange, David Weiser, Heiko Arnold, Andreas Kaminski, Mirko Tangermann, Maik Möbius, Florian Bischof, Sebastian Krönert, Michael Schaaf  

Biederitz: Stephan Holzgräbe – Daniel Bahr, Lukas Hartmann, Christian Kinast, Philip Wohl, Stefan Köster, Florian Wentzel, Julian Hammecke, Luca Exner  

BW Gerwisch: Jens Schröder, Rene Pinske – Maurice Deckert, Jonas Hobohm, Florian Kruner, Mario Träber, Simon Otto Fritz, Mark Köthnig, Maurice Dünnebier, Bennet Stange

MJC im Test/Tim Thielicke gab Ausstand

Die männliche C- Jugend des SV Eiche 05 Biederitz hat unter der Woche im Testspiel gegen den FK Hansa Wittstock, dieser wurde in der abgebrochenen Vorsaison nach vier gewonnenen Begegnungen „Corona- Meister“, trotz einer 39:41- Niederlage eine gute Figur abgegeben. „Natürlich fehlt zu diesem frühen Zeitpunkt noch ein wenig die Harmonie und Abstimmung, was der guten Leistung jedoch keinen Abbruch tat“, meinte ein zufriedener Trainer Michael Thielicke, der insgesamt zwanzig Akteure einsetzen konnte. Die ersten zwanzig Minuten (18:14) bestritt der Gastgeber mit der vermeindlich stärksten Aufstellung, in der sich die kommenden B- Jugendlichen Lukas Hesse, Jonas Maffert und Jan Schmidt befanden. Im zweiten Spielabschnitt ließen die SVE- Youngster gerade von den Außenpositionen zu viele Chancen liegen, so dass die weit gereisten Gäste den Rückstand auf einen Treffer (28:27) schmelzen ließen. Im letzten Drittel wechselten die Biederitzer dann munter durch, was dem rundum positiven Auftritt gegen einen fast durchweg älteren Kader trotz der nach sechzig Minuten feststehenden 39:41- Niederlage keinen Abbruch tat. Sein vorerst letztes Spiel im Biederitzer Dress absolvierte in dieser freundschaftlichen Begegnung der Biederitzer Youngster Tim Thielicke, der fortan für den SC Magdeburg auf Torejagd gehen wird. „Dies ist ein Privileg für seine starken Leistungen. Er wird dem Verein aber die Treue halten“, war vom Trainer über den mehrmaligen Torschützenkönig in verschiedenen Altersklassen zu hören. Ein Rückspiel im Brandenburgischen ist bereits in Planung und soll nach den Ferien durchgeführt werden.

Biederitz: Schuster, Wolff, Wohl – Müller, Hesse, Schmidt, Maffert, Kliem, Thielicke, Janke, Czommer, Steinweg, Ribbert, Bruska, Riewald, Hartmann, Reinald, S. Geirsson, V. Geirsson, Kalsdorf

Max Held kehrt zurück an die Ehle

Max Held kehrt nach zweijährigem Engagement beim Sachsen- Anhaltligisten TSG Calbe/Saale zurück zum Verbandsligisten SV Eiche 05 Biederitz. Der Allrounder war bereits vorher drei Jahre an der Ehle aktiv, wobei ihm in der Saison 2016/2017 ein Anriss des Kreuzbandes zu einer fast einjährigen Auszeit zwang. „Ich freue mich sehr, dass ich nach kurzer Abwesenheit wieder die Farben des SV Eiche 05 tragen darf“, gab der 25Jährige zu verstehen, nachdem er am Dienstag bei einem Probetraining die letzten Zweifel aus dem Weg räumen konnte. Beim ersten Gastspiel an der Ehle unter der Regie von Trainer Enrico Sonntag gelangen dem vielseitigen Akteur in der Sachsen- Anhaltliga, er kann alle Rückraumpositionen bekleiden und als auch auf Linksaußen auflaufen, immerhin 142 Treffer.

1.Männer mit Trainingsauftakt – Jugend voran

Die Biederitzer Verbandsligahandballer des SV Eiche 05 Biederitz sind am Dienstagabend in die umfangreiche zwölfwöchige Saisonvorbereitung gestartet. Nach eher lockeren Trainingsrunden in den Vorwochen, in den denen eher der Fußball im Vordergrund stand, ging es zum Auftakt durchweg um das geliebte und lange vermisste Leder in den Händen. Apropos Fußball: Dieser dürfte es dann auch gewesen sein, der den ein oder anderen Akteur am Erscheinen in der Ehlehalle hinderte, verabschiedete sich doch zeitgleich die Deutsche Nationalmannschaft von der Europameisterschaft gegen England. Dies nahm dann auch gleich der Biederitzer Vorstandsvorsitzende Michael Thielicke zum Anlass, um eindringliche Worte an die Beteiligten zu richten: „Die Zeit der Eierei ist nun vorbei. Wir haben im Verein ehrgeizige Ziele. Ihr seid die Vorbilder des Vereins und der gewiss sehr starke Nachwuchs schaut auf Euch“, nahm Thielicke, der zudem auf die natürlich weiterhin bestehenden Corona- Regeln rund um den Trainingsbetrieb in der Ehlehalle hinwies, den dennoch stattlichen Kader in die Pflicht. Überhaupt fiel auf, dass der Biederitzer Kader zukünftig noch jugendlicher und erfrischender daherkommen wird. „Viele Jungs sind der A- Jugend entwachsen und dürfen gar nicht mehr im Nachwuchsbereich spielen. Zudem wird der ein oder andere Spieler in beiden Mannschaften zu finden sein“, stellte der Biederitzer Jugendwart Oliver Wohl klar. Nach den einleitenden und hoffentlich fruchtenden Worten ging es schließlich auch auf dem Parkett zur Sache. In einem sechzigminütigem Handballspiel gab es dann viel Licht, aber naturgemäß nach der langen Zwangspause auch Schatten zu sehen. Die Youngster bestachen mit viel Tempo und Spielwitz, während die etablierten Akteure bewiesen, das während der Pandemie längst nicht alles auf der Strecke geblieben ist. So konnte nach der ersten Trainingseinheit ein durchaus positives Fazit gezogen werden. Bis zum Saisonstart am 18. September bei der neu gebildeten HSG Börde (ehemals Lok Oschersleben & LSV 90 Klein Oschersleben) stehen naturgemäß noch einige Termine im Kalender der Vorbereitung. Neben noch nicht fest terminierten Vorbereitungsspielen steht u.a. am 11. September das „Detlef- Heine- Gedenkturnier“ im Rahmen des 3. Fantages auf dem Programm, bei dem neben zwei Gastmannschaften auch zwei Biederitzer Vertretungen ins Rennen geschickt werden. Bereits am Freitag wird sich die Truppe um das Trainergespann Peter Pysall/Ingo Heitmann auf eher ungewohntem Gebiet bewegen, wenn es ab 18 Uhr in einem Fußballspiel gegen die Landesklassefußballer der SG Blau- Weiß Gerwisch geht. Der Alltag kehrt also Step by Step wieder ein in der Ehlehalle und nicht nur in Biederitz hofft man natürlich, dass dies so bleibt, um in den nächsten Wochen und Monaten seinem geliebten Hobby in alt bewährter Form nachgehen zu können.

F- Jugend ausgestattet

Gut ausgerüstet präsentiert sich die F- Jugend des SV Eiche 05 Biederitz vor der anstehenden Saison. Die ERGO- Versicherung, von der stellvertretend Martin Schwencke einen Blumenstrauß vom Vereinsvorsitzenden Michael Thielicke entgegen nahm, stattete die Kids um das Trainergespann Jana und Michael Tschirschwitz vor dem baldigen Trainingsstart mit zahlreichen Bällen aus, ehe zum Saisonbeginn ein Trikotsatz folgen soll. So dürfte einer gelungenen Spielzeit für die Kleinsten des Vereins nichts mehr im Wege stehen.

Der SV Eiche 05 kommt wieder in die Gänge

Die Corona- Bestimmungen lassen inzwischen einiges zu und somit erwachen auch die Handballer des SV Eiche 05 Biederitz aus dem viel zu langen Pandemieschlaf. „Seit Oktober ging ja praktisch nichts mehr. Umso erleichterter sind wir natürlich, dass wir, wenn auch im begrenzten Rahmen wieder Gas geben dürfen…“, war vom Biederitzer Vorstandsvorsitzenden Michael Thielicke zu hören. Den Anfang machten dabei die Nachwuchsmannschaften, welche sich nach anfänglichen Betätigungen an der frischen Luft nunmehr auch in der Ehlehalle zu schaffen machen. „Da kommt uns der Hallentrenner sehr zugute, haben wir es doch in vielen Altersklassen mit vielen Sportbegeisterten zu tun“, verweist der Biederitzer Jugendwart Oliver Wohl auf die problemlose Einhaltung der noch vorhandenen Corona- Regeln. Auch im Hinblick auf die neue Saison haben sich gerade die Biederitzer Nachwuchshandballer erneut breit aufgestellt. Im männlichen Bereich werden die Teams von der Ehle von der A- bis zur D- Jugend durchweg in der Sachsen- Anhaltliga an den Start gehen. Alle anderen Altersklassen gehen in der Nordliga auf Torejagd, wobei die weibliche A- und B- Jugend wiederum eine Spielgemeinschaft mit TuS Magdeburg bilden werden. Damit hat der Traditionsverein von der Ehle in jeder Altersklasse mindestens eine Mannschaft gemeldet, was bereits vorab als große Leistung gewertet werden kann. Was den Start der anstehenden Spielzeit 2021/2022 angeht, sind noch sehr viele Fragezeichen vorhanden. Auf der offiziellen Homepage des Handballverbandes Sachsen- Anhalt stehen aktuell lediglich viele kaum aussagefähige Zahlenschlüssel zur Verfügung. „Denen ist lediglich zu entnehmen, dass die Verbandsliga am 18./19.September den ersten Spieltag vollzieht. Wann es in den anderen Staffeln losgeht, ist noch offen. Es wird dann wohl am gleichen Wochenende oder spätestens eine Woche darauf der Startschuss auch hier vollzogen“, glaubt der Biederitzer Spielwart Ingo Heitmann, der hierbei natürlich wie alle anderen Beteiligten voraussetzt, dass das Thema Corona dann hoffentlich kaum noch eines ist. Die erste Männermannschaft, sie müsste naturgemäß am 1.Spieltag mit einem Heimspiel starten, wird dann auf das gleiche Teilnehmerfeld wie im Vorjahr treffen, als das 14er Feld nach bereits drei Spieltagen die Segel streichen musste. Vor einer Woche fand unter der Leitung von Coach Peter Pysall auch hier ein erstes Wiederbeleben der eingestaubten Muskeln statt. Gleiches gilt für die zweite Mannschaft (war vorher dritte Vertretung in der Stadtliga), welche sich seit geraumer Zeit auf dem Fahrrad, in der Halle oder auf einer großen Laufrunde wieder in Form zu bringen versucht. Die Frauen des SV Eiche 05 haben zuletzt das gute Wetter bei ausgezeichneter Beteiligung genutzt und sich auf dem Sportplatz in Gerwisch betätigt. Nach wochenlanger Auszeit war der Start im tiefen Sand und mit neuen Aufwärm- Shirts, ein Dank an die „Physiotherapie Wiedon und an das Restarant „Bacchus“, beim Volleyball verständlicherweise mehr als schwer. „Nach aktuellem Stand wird sich am Kader gegenüber dem Vorjahr nichts ändern“, meinte die Biederitzer Trainerin Elke Wiedon schon ein Stück weit erleichtert. Wohl auch ab September geht es dann gegen acht andere Kontrahenten in der 1. Nordliga, wobei der freiwillige Abstieg des TuS Magdeburg aus der Sachsen- Anhaltliga schon überrascht.

Alles Gute „Manne“

Das jahrelange sprichwörtliche und nicht böse gemeinte „Mädchen für Alles“ des SV Eiche 05 Biederitz Manfred Bienienda feiert am heutigen Montag seinen ehrenvollen 80. Geburtstag. Der Verein wünscht „Manne“ auf diesem Weg alles erdenklich Gute und nicht nur gerade in diesen unruhigen coronabedingten Wochen und Monaten in erster Linie ganz viel Gesundheit. Der Jubilar ist seit unzähligen Jahren in verschiedenen Funktionen (u.a. stellvertretender Abteilungsleiter) tätig und hat stets für Jeden ein offenes Ohr. Der Traditionsverein von der Ehle ist ohne den allseits beliebte „Manne“ undenkbar – Alles Gute!