Kategorie: Uncategorized

Die Resultate des Wochenendes

Sonnabend:

SG Seehausen – 1.Männer 36:24 (17:10)

Sonntag:

Eintracht Gommern – MJE 7:32 (6:19)

WJE – SV Chemie Genthin 19:6 (7:3)

SC Magdeburg – MJD 38:24 (22:12)

WJD – BSV 93 Magdeburg 32:19 (20:10)

SC Magdeburg – MJC 35:23 (14:14)

WJB – Eintracht Gommern 24:10 (12:4)

SC Magdeburg II – MJB 41:30 (20:14)

Frauen – MTV Weferlingen 31:18 (13:10)

SV Eiche 05 zieht 2.Männer zurück

Der SV Eiche 05 Biederitz hat seine zweite Männermannschaft vom Spielbetrieb zurückgezogen. Die Mannschaft hätte am Sonntag in eigener Halle das erste Pflichtspiel in der 2. Nordliga gegen den Möckeraner TV gehabt. „Die Mannschaft hätte in erster Linie ein Auffangbecken für die Spieler aus der 1. Mannschaft sein sollen, die selten oder gar keine Spielpraxis bekommen. Ergänzungen waren aus dem Kader der dritten Männermannschaft angedacht. Da aber bereits jetzt zu einem sehr frühen Zeitpunkt der Saison beide im Spielbetrieb befindlichen Teams über zahlreiche Langzeitverletzte klagen, wäre ein saisonfähiger Kader nicht möglich gewesen“, gab der Biederitzer Spielwart Ingo Heitmann als logische Begründung zu Protokoll. Ein neuer Anlauf soll dann mit Beginn der neuen Saison 2023/24 erfolgen, wenn unter anderem auch Akteure aus der aktuellen A- Jugend dazustoßen könnten.

Josi & Rene gaben sich das Ja- Wort

Josephine Fleischer und Rene Pinske haben sich am Wochenende im Pietzpuhler Schloss das Ja- Wort gegeben. Während sich „Josi“ seit Jahren nach ihrer aktiven Laufbahn um die Belange der Biederitzer Frauenmannschaft kümmert und in der Abteilung Handball aktiv ist, zählt Rene beim Fußballverein Blau- Weiß Gerwisch nach aktiver Laufbahn, Trainerposten und inzwischen als Abteilungsleiter praktisch zum Inventar. Sowohl der SV Eiche 05 Biederitz als auch die SG Blau- Weiß Gerwisch wünschen dem jungen Paar alles erdenklich Gute für den gemeinsamen Lebensweg.

Elf Begegnungen am Wochenende

Sonnabend:

Güsener HC – WJD 8:13 (5:6)

MJD – BSV 93 Magdeburg II 28:23 (11:11)

HV Solpke/Mieste – WJB 13:17 (7:5)

MJC – BSV 93 Magdeburg II 29:24 (15:11)

HSV Magdeburg – WJE 28:8 (12:4)

MJB – SV Langenweddingen 31:23 (15:15)

1.Männer – SV Langenweddingen 30:30 (13:16)

Sonntag:

3.Männer – USC Magdeburg 22:35 (10:18)

HSG Osterburg – WJC 7:22 (3:11)

SV Irxleben – WJA (SG) 31:41 (15:15)

Barleber HC – Frauen 32:46 (14:22)

Wochenende mit zehn Begegnungen – BSV 93 (5x) & SVO (3x) sind Dauerrivalen

Sonnabend:

WJE – SV Oebisfelde 24:6 (15:5)

WJC – Eintracht Gommern 43:5 (23:4)

WJB – SV Oebisfelde 26:20 (11:11)

BSV 93 Magdeburg – MJA 38:44 (20:22)

WJA (SG) – BSV 93 Magdeburg II 21:28 (9:13)

BSV 93 Magdeburg – 1.Männer 29:21 (11:11)

Sonntag:

BSV 93 Magdeburg – MJD 41:28 (19:16)

WJD – SV Oebisfelde II 18:7 (6:3)

FSV 1895 Magdeburg III – 26:24 (13:15)

BSV 93 Magdeburg – MJC 38:15 (12:8)

Preisanpassungen sind unausweichlich

Der SV Eiche 05 Biederitz führte am 1. September seine alljährliche Mitgliederversammlung durch. In dieser wurde überaus deutlich, dass die allgegenwertige Situation auch nicht spurlos an einem Verein wie dem SV Eiche 05 vorbeigeht. „Es ist ja kein Geheimnis, dass es auch bei uns viel zu oft um das liebe Geld geht, was in einem relativ großen Verein wie uns auch normal ist, da an allen Ecken und Kanten Ausgaben entstehen“, meinte der Vorsitzende Michael Thielicke zu den 30 anwesenden Mitgliedern und machte dies an einigen durchaus nachvollziehbaren Beispielen deutlich. So sind beispielsweise Preisanpassungen beim Eintritt und im Bereich der Kantine unausweichlich. Auch einige Kompromisse bei der Beitragszahlung mussten herausgefiltert werden, wobei der eigentliche Beitrag noch unberührt bleibt. „Die Deckelung bei der Hallennutzung wie beim Strom und beim Wasser durch die Gemeinde ist noch da, kann aber fallen“, erklärte Thielicke und machte gleichzeitig deutlich, dass ein Wegfall zwangsläufig zu höheren Beiträgen führen würde. Ein positives Zeichen setzt der Traditionsverein in Sachen Umweltschutz. So gehören ab sofort „Pappen“ der Vergangenheit an und Pfandbecher fortan zum festen Sortiment. Zudem wurden in der knapp einstündigen Versammlung zwei Anträge einstimmig durchgebracht. Zum einen läuft die Beitragszahlung ab 2023 ausschließlich über das SEPA- Lastschriftverfahren ab und auch die passive Mitgliedschaft im Alter zwischen 12 bis 17 Jahre ist ab sofort möglich.

SVE- Frauen im Vorbereitungsmodus

Die Frauen des SV Eiche 05 Biederitz bestreiten im Hinblick auf die neue Saison, die für die Ehlehandballerinnen am 25. September (16 Uhr) mit einem Auswärtsspiel beim Barleber HC beginnt, weitere Vorbereitungsspiele. Am Wochenende gastieren die Damen um Neu- Trainerin Franziska Nolde beim Ligarivalen FSV 1895 Magdeburg, wo sie neben dem Gastgeber auch auf den SV Wacker Westeregeln treffen. Bei diesem Dreierturnier treffen jeweils alle drei Mannschaften jeweils zweimal bei einer Spielzeit von 1 x 20 Minuten aufeinander. In der kommenden Woche geben die Biederitzerinnen dann ihre Visitenkarte zunächst am Freitagabend um 19 Uhr beim Güsener HC (2. Nordliga) ab, ehe tags darauf um 15 Uhr beim SV Chemie Genthin, der ebenfalls in der 2. Nordliga auf Punktejagd geht, ein weiteres Vorbereitungsspiel auf dem Programm steht.

Generalprobe ist missglückt

Der Handball- Verbandsligist SV Eiche 05 Biederitz hat am Dienstagabend seine Generalprobe gegen den Ligarivalen SV Irxleben in den Sand gesetzt. Nach starkem Beginn ging vor allem die Chancenverwertung in den Keller, was eine 21:22- Niederlage zur Folge hatte.

In den ersten zwanzig Minuten sahen die 50 Zuschauer zunächst viele Ballverluste auf beiden Seiten, ehe die Gastgeber nach dem 4:4 (7.) zusehens besser in die Partie fanden. Zwei Kontertreffer von Linksaußen Robin Urban läuteten überzeugende Schlussminuten des ersten Drittels ein, die die Biederitzer mit einer 12:5- Führung abschlossen. Auch deshalb, weil die angewandte offensive Devkung mehr und mehr Zugriff bekam und Schlussmann Andy Gronemeier zu Hochform auflief. In den zweiten zwanzig Minuten waren wiederum zahlreiche unnötige Ballverluste zu bemängeln, doch als Baustelle sollte sich zusehens der Angriff entwickeln. Den mehr werdenen Fehlabspielen gesellten sich nun auch viele unkonzentrierte Abschlüsse gegen einen starken Tobias Prieß hinzu, was die Irxleber zur Resultatskosmetik (17:14) nutzen konnten. „Schon da fehlte uns die Tiefe. Wir haben zu viel quer gespielt“, mahnte SVE- Trainer Peter Pysall in der zweiten kurzen Pause an.

Nicht wirklich besser wurde es dann im Schlussabschnitt, in denen die Gastgeber sieben Minuten benötigten, um das 18:16 (Hartmann) zu erzielen. Kurze Zeit später glichen die Gäste aus und übernahmen beim 19:18 nach 51 Minuten erstmals die Führung. Die Chancen für die Biederitzer waren zur Genüge vorhanden, doch oftmals wurden diese überhastet und unkonzentriert abgeschlossen.

Als Fazit bleibt festzustellen, dass die Biederitzer mit viel zu vielen einfachen Fehlern aufwarteten und in Sachen Chancenverwertung noch viel Luft nach oben haben. Positiv zu bewerten sind indes das angeschlagene Tempo sowie die Deckungsarbeit, die in Zusammenarbeit mit zwei starken Torhütern in verschiedenen Systemen zu überzeugen wusste.

Es wäre aber längst nicht das ersten Mal, dass einer missglückten Generalprobe eine gelungene Premiere folgt…

Biederitz: Gronemeier, Tschirschwitz – Köster, Daßler, Bahr, Steinweg, Wiedon, Urban, Herrmann, Eix, Schneider, Lu. Exner, Hartmann, Wohl, Wentzel