BSV 93 Magdeburg II vs SV Eiche 05 Biederitz

vs

BSV 93 Magdeburg II vs SV Eiche 05 Biederitz

vs

BSV 93 Magdeburg II vs SV Eiche 05 Biederitz

vs

BSV 93 Magdeburg vs SpG TuS MD/SV Eiche 05

vs

BSV 93 Magdeburg vs SV Eiche 05 Biederitz

vs

BSV 93 Magdeburg II vs SV Eiche 05 Biederitz III

vs

BSV 93 Magdeburg II vs SV Eiche 05 Biederitz

vs

BSV 93 Magdeburg vs SV Eiche 05 Biederitz

vs

BSV 93 Magdeburg vs SV Eiche 05 Biederitz

vs

BSV 93 Magdeburg vs SV Eiche 05 Biederitz

15:38 – „Es ist ein Lernprozeß“

Die männliche C- Jugend des SV Eiche 05 Biederitz musste sich dem vermeindlichen Staffelfavoriten BSV 93 Magdeburg trotz ordentlicher Vorstellung im ersten Spielabschnitt (8:12) noch mit 15:38 geschlagen geben. Trotz warnender Worte unmittelbar vor dem Anpfiff verschliefen die Gäste den Start und lagen folgerichtig mit 1:3 (5.) und 3:5 (10.) im Hintertreffen. Anschließend bissen sich die Gäste in die Begegnung und konnten zum 6:6 nach 13 Minuten ausgleichen. Im weiteren Verlauf bestach der Gastgeber wiederholt mit schnellem Angriffsspiel, was für die kadermäßig längst nicht so üppig besetzten Gäste nicht in Betracht kam. „Wir haben gut unsere Spielzüge vorgetragen und konnten deshalb in Schlagdistanz bleiben“, meinte SVE- Trainer Torsten Riek, obwohl seine Schützlinge zur Halbzeit mit 8:12 im Hintertreffen lagen.Die ersten Minuten des zweiten Spielabschnittes gingen dann erneut an den Gastgeber, der sich mit enormen Tempo nach einer halben Stunde auf 18:9 absetzen konnte. Bei den Biederitzern blieben im Gegensatz zur ersten Hälfte mehr und mehr die Erfolgserlebnisse aus, so dass der BSV 93 zum 27:11 nachlegen konnte. Auch die starke Torhüterleistung von Marvin Wohl konnte die Olvenstedter nur bedingt bei ihrem Torhunger bremsen. In der verbleibenen Spielzeit schickte der SV Eiche 05 den jüngeren Jahrgang ins Rennen, was sicherlich auch ein Grund für den schlussendlich hohen 38:15- Erfolg des Gastgebers war. „Gerade gegen Ende haben wir zu schnell die Bälle verloren. Egal, es ist ein Lernprozeß“, meinte der Biederitzer Trainer Torsten Riek im Nachgang ganz realistisch.

Biederitz: Wohl, Abel – Paech (1), Bruska, Plambeck (1), Deneke (1), Janke (2), Bodenstedt (3), Riek (3), Steinweg (2), Reche- Emden, Theuerkauf, Härtel, Ribbert (2)

vs