Liga: Nordliga MJE Staffel 1

SV Eiche 05 Biederitz vs SV Eintracht Gommern

Klare Sache im Derby

Die männliche E- Jugend des SV Eiche 05 Biederitz ist ihrer Favoritenrolle im Derby gegen Eintracht Gommern gerecht geworden. Nach einer 22:11- Halbzeitführung setzten sich die Gastgeber schließlich auch in der Höhe verdient mit 40:22 durch. „Im Großen und Ganzen war es in Ordnung. Die Abwehrarbeit hat schon noch Luft nach oben“, zog der Biederitzer Trainer Alexander Jantz eine erste Bilanz. Seine Sieben baute die frühe 5:2- Führung (5.) schnell auf 14:3 (13.) aus und hatte nach einer Viertelstunde beim Zwischenstand von 18:6 längst die Vorentscheidung kassiert. In den Schlussminuten des ersten Durchganges kämpfte sich der Eintracht- Nachwuchs, der sehr von den Aktivposten Malthe Guse und Anton Harenberg abhängig war, noch leicht heran, so dass die Biederitzer mit einem 22:11- Vorsprung in die Kabinen gehen konnten. Auch in den zweiten zwanzig Minuten änderte sich am Spielverlauf nur wenig. Die Biederitzer bestimmten das Geschehen, war aber längst nicht frei von Fehlern in Deckung und Angriff. Die Gäste waren stets um ein ordentliches Resultat bemüht, litten aber doch sehr von der fehlenden Breite im Kader. Nach dem Zwischenstand von 33:14 nach einer halben Stunde stand schließlich ein ungefährdeter 40:22- Derbyerfolg für die Biederitzer Youngster, bei dem sich jeder Spieler in die Torschützenliste eintragen konnte, zu Buche. „Der Angriff überzeugte phasenweise mit schönen Spielzügen, dann aber auch mit einer gewissen Trägheit. Wir haben noch viel zu tun…“, meinte Jantz nach dem siebten Sieg im siebten Spiel zufrieden.

Biederitz: Bierdümpfl (1), Lehr (6), Eichholtz (5), Griesau (5), Unger (3), Janke (5), Trowe (1), Steinmetz (2/1), Wontraba (1), Hauenschild (2/1), Jantz (6), Plater (2), Bienas (2)

Gommern: Balzer – Guse (14), Harenberg (4), Denecke (2), Hildebrandt, Schädel (1), Schäfer, Fritsche, Willert (1), Markmann

vs

SV Eiche 05 Biederitz vs BSV 93 Magdeburg II

Makellose Hinrunde endet mit 33:16- Sieg

Die männliche E- Jugend des SV Eiche 05 Biederitz hat mit einem ungefährdeten 33:16 (16:8)- Heimerfolg gegen die zweite Vertretung des BSV 93 Magdeburg eine verlustpunktfreie Hinrunde beendet und grüsst mit 12:0 Punkten von der Tabellenspitze. Gegen die Landeshauptstädter konnte der Biederitzer Trainer Alexander Jantz allerdings nur auf einen kleinen Kader zurückgreifen, da viel Spieler krankheitsbedingt nicht zur Verfügung standen. Obwohl beide Halbzeiten von der Torausbeute her fast parallel verliefen, gab es doch reichlich Unterschiede zwischen den ersten und zweiten zwanzig Minuten. „In der ersten Halbzeit haben wir viele technische Fehler fabriziert und zudem viele Chancen liegengelassen“, fasste Jantz den ersten Durchgang (16:8) treffend zusammen. Im zweiten Abschnitt steigerten sich die Gastgeber dann sichtlich und konnten auch ihre körperlichen Vorteile entscheidend nutzen. Hinzu kam, dass sich alle Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten und somit zum sechsten Saisonerfolg im sechsten Auftritt beitragen konnten. „Insgesamt bin ich mit der Hinrunde sehr zufrieden. Ich hoffe, dass wir unseren Leistungsstand im zweiten Teil der Saison bestätigen können“, meinte Jantz nach dem verdienten 33:16- Erfolg gegen die wackeren Olvenstedter zufrieden.

Biederitz: Bierdümpfl (1), Lehr (6), Eichholtz (4), Unger (2), Janke (1), Poppeck (1), Steinmetz (2), Wontraba (4), Jantz (9), Plater (3)

vs

SV Oebisfelde 1895 vs SV Eiche 05 Biederitz

Glanzloser 34:17- Erfolg in Oebisfelde

Die männliche E- Jugend des SV Eiche 05 Biederitz hat auch ihr fünftes Pflichtspiel in Folge gewonnen und bleibt mit nunmehr 10:0 Punkten an der Tabellenspitze der Staffel eins. Beim SV Oebisfelde gab es trotz zahlreicher Ausfälle einen nie gefährdeten 34:17 (17:9)- Erfolg. „Wir haben heute bestimmt nicht unsere beste Leistung gebracht, aber dennoch verdient in dieser Höhe gewonnen“, gab sich der Biederitzer Trainer Alexander Jantz nach dem Kantersieg bescheiden. Seine Jungs setzten früh entscheidene Akzente und bauten den 5:2- Vorsprung (4.) bis zur achten Minute auf 10:5 aus. Obwohl längst nicht alle herausgespielten Möglichkeiten genutzt wurden, konnte der 13:7- Vorsprung bis zum Halbzeitpfiff noch auf 17:9 ausgebaut werden. Auch nach dem Wiederbeginn bestimmte der SVE- Nachwuchs, bei denen sich Johann Jantz mit zehn Treffern besonders torhungrig präsentierte, das Geschehen, ohne dabei sprichwörtlich Bäume auszureißen. Da nun mehr und mehr der Torabschluss im Vordergrund stand, wurde verständlicherweise die Deckungsarbeit vernachlässigt. So führten die Biederitzer nach 36 Minuten mit 30:15 und nahmen schließlich einen 34:17- Erfolg mit auf die Heimreise. „Natürlich haben wir zu viele Gegentreffer kassiert, zufrieden bin ich aber dennoch“, meinte Jantz entspannt auf der Rückfahrt.

Biederitz: Bierdümpfl (1), Lehr (5), Eichholtz (6), Griesau (1), Janke (1), Steinmetz (3), Wontraba (3), Jantz (10), Bienas (4)

vs

Barleber Handball Club e. V. vs SV Eiche 05 Biederitz

Klarer 34:6- Erfolg beim BHC

Den fünften Saisonerfolg fuhr die männliche E- Jugend des SV Eiche 05 Biederitz beim Barleber HC ein. Nach einer 14:4- Halbzeitführung sprang zwanzig weitere Minuten später ein hochverdienter 34:6- Erfolg für die Gäste heraus, die damit weiterhin von der Tabellenspitze grüßen. „Wir sind vor allem im zweiten Spielabschnitt abgeklärt und souverän aufgetreten“, fasste der Biederitzer Trainer Alexander Jantz den Auftritt seiner Schützlinge treffend zusammen. In den Anfangsminuten führten Unkonzentriertheiten und einige Fehler dazu, dass die Gastgeber bis zur sechsten Minute beim Stand von 2:3 noch Anschluss halten konnten. Im weiteren Verlauf jedoch nahm der SVE- Nachwuchs, bei dem sich jeder Spieler in die Torschützenliste eintragen konnte, den Spielfaden auf und zog in recht beeindruckender Manier davon. So stand nach einer Viertelstunde eine 12:3- Führung zu Buche, die bis zum Halbzeitpfiff noch unwesentlich auf 14:4 ausgebaut werden konnte. Nach dem Wiederbeginn waren es bis zur 36. Minute ausschließlich die Gäste, die einen Torerfolg bejubeln konnten. Nach dem 33:4 gelangen dem nie aufsteckenden Gastgeber noch zwei Treffer zum 34:6- Endstand. Die Gäste agierten zudem in den letzten zehn Minuten in eigens angesetzter Unterzahl, was der SVE- Trainer Alexander Jantz als Training verstanden wissen wollte. „Wir können vor allem mit der Leistung in den zweiten zwanzig Minuten sehr zufrieden sein“, gab Jantz im Anschluss zu Protokoll.

Biederitz: Bierdümpfl (4), Lehr (5), Eichholtz (4), Griesau (4), Unger (1), Janke (1), Trowe (1), Steinmetz (3), Wontraba (2), Jantz (5/1), Plater (3), Bienas (1)

vs

HSV Magdeburg vs SV Eiche 05 Biederitz

Vorgaben umgesetzt: 45:16 beim HSV

Die männliche E- Jugend des SV Eiche 05 Biederitz ist ihrer Favoritenrolle beim HSV Magdeburg vollauf gerecht geworden und konnte sich erwartungsgemäß mit 45:16 (20:7) durchsetzen. „Die Juns haben erneut mit viel Einsatz und Willen geglänzt. Zudem konnten sehr viele Absprachen auch auf dem Feld erfolgreich umgesetzt werden“, meinte ein zufriedener Biederitzer Trainer Alexander Jantz, der mit seiner Mannschaft auch nach dem dritten Spieltag die weiße Weste verteidigen konnte. Die Gäste begannen wie die Fuerwehr und hatten bereits nach elf Minuten ein Zehntorepolster (11:1) herausgeworfen. In der Folge kam der auf zahlreichen Positionen jüngere Kontrahent etwas besser zum Zug und folgerichtig auch zu Torerfolgen. Trotzdem war der Vorsprung der Biederitzer nach dem 13:5 nach einer Viertelstunde beim 20:7 von vorentscheidener Natur. Nach dem Seitenwechsel wiederholte sich dann der Spielverlauf. Der SVE- Nachwuchs enteilte auf 28:11 (29.), ehe die nie aufsteckenden Gastgeber beim 16:34 in der 33. Minute ihren letzten Treffer erzielen konnten. Schlussendlich setzten sich die Biederitzer auch in der Höhe verdient mit 45:16 durch. „Wir konnten viele Bälle erobern und unser Umkehrspiel aufziehen“, nannte Jantz einen der Gründe für den hohen Auswärtserfolg.

Biederitz: Bierdümpfl (1), Lehr (12), Eichholtz (6), Griesau (3), Unger (4), Janke (1), Trowe (2), Steinmetz (3), Wontraba (2), Hauenschild, Jantz (8), Plater (2), Bienas (1)

vs

SV Eiche 05 Biederitz vs SC Magdeburg

Spielfreudig zum Sieg gegen den SCM

Die männliche E- Jugend des SV Eiche 05 Biederitz hat auch das zweite Saisonspiel gewonnen und sich gegen den SC Magdeburg nach einer 14:8- Pausenführung mit 29:21 durchsetzen können. „Wir sind die bessere Mannschaft, spielt wie zu Beginn“, redete der Biederitzer Trainer Alexander Jantz nach 35 Minuten in einer Auszeitauf seine spielstarken Schützlingeein. Diese hatten kurz zuvor nach einer 21:15- Führung den 22:21- Anschlusstreffer des SC Magdeburg hinnehmen müssen und wirkten in dieser Phase sehr nervös. Um so lobenswerter dann die Reaktion der SVE- Youngster, die im Schlussabschnitt mit einem 7:0- Lauf (!) den klaren 29:21- Erfolg finalisieren konnten. „Wir sind gut gestartet, waren lauffreudig und spielstark“, fasste Jantz die ersten zwanzig Minuten treffend zusammen. Nach dem Bestätigen des Sechstorevorsprunges bis zur 28. Minute beim Stand von 21:15 befanden sich die Gastgeber dann lange auf der Siegerstrasse, ehe sich kleine fehlerhafte Faktoren in das Angriffsspiel der Gastgeber einschlichen. Die notwendige grüne Karte hat dann wieder für Sicherheit im Spiel der Biederitzer gesorgt, die sich diesen zweiten Saisonerfolg vollauf verdient hatten. „Wir haben zurecht gewonnen, weil wir unser schnelles Spiel fast komplett durchziehen konnten“, meinte SVE- Coach Alexander Jantz, der mit Felix Poppeck sogar einen Akteur des 2014er Jahrganges im Aufgebot hatte, nach Spielschluss vollauf zufrieden.

Biederitz: Bierdümpfl (1), Lehr (4), Eichholtz (8), Unger, Poppeck (1), Steinmetz (1), Wontraba (5), T. Hauenschild (1), Jantz (4), Plater (3/2), Bienas (1/1)

vs

SV Eintracht Gommern vs SV Eiche 05 Biederitz

Der Start ist gelungen

Die männliche E- Jugend des SV Eiche 05 Biederitz hat mit einem ungefährdeten 32:7 (19:6) bei der Gommeraner Eintracht einen erfolgreichen Saisonstart vollzogen. „Man hat heute überhaupt nicht gesehen, dass es unser erstes Spiel in der neuen Altersklasse war“, analysierte ein vollauf zufriedener Biederitzer Trainer Alexander Jantz. Die Gäste führten nach zehn Minuten bereits mit 8:1 und hatten die Partie im Griff. Der SVE- Nachwuchs überzeugte vor allem im Angriffsspiel, denn wiederholt konnte der freie Mann gut in Szene gesetzt werden. So war die vorentscheidene 19:6- Pausenführung längst nicht unverdient. Auch nach dem Wiederanpfiff dominierten die Biederitzer das Geschehen und legten acht weitere Treffer zum 27:6 (33.) nach. Da auch im weiteren Verlauf die Chancenverwertung bei den Gästen eine Gute war, konnte schlussendlich ein völlig verdienter 32:7- Erfolg eingefahren werden. „Ein toller Start“, meinte Jantz nach dem Derby, in dem sich alle Biederitzer Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten.

Gommern: Balzer, Guse (3), Harenberg (2), Denecke (1), Block, Hildebrandt, Schäfer, Fritsche, Markmann, Willert (1)

Biederitz: Bierdümpfl (1/1), Lehr (1), Eichholtz (9), Griesau (3), Janke (3), Minör (2), Steinmetz (1), Wontraba (1), Jantz (4), Plater (6), Bienas (1)

vs

SC Magdeburg vs SV Eiche 05 Biederitz

19:25- Niederlage im Spitzenspiel

Die männliche E- Jugend des SV Eiche 05 Biederitz musste sich im Spitzenspiel der Nordliga dem ebenfalls mit einem Minuspunkt behafteten SC Magdeburg mit 19:25 (9:10) geschlagen geben. In einer ausgeglichenen Anfangsphase (2:2, 4:4 und 6:6) bewegten sich zunächst beide Vertretungen auf Augenhöhe, ehe sich die Gäste durch Treffer von Matteo Burgold und Johann Jantz mit 8:6 absetzen konnten. Einen großen Anteil an der Führung hatte auch Joel Danisch, der viele Chancen der Magdeburger im Biederitzer Gehäuse zunichte machen konnte. Die verbleibenen Minuten des ersten Durchganges gingen dann aber an den Gastgeber, der das Resultat noch vor der Pausensirene zu seinen Gunsten (10:9) drehen konnte, auch weil die Gäste mit reichlich Respekt unterwegs waren. Nach dem Wiederbeginn legte der SCM- Nachwuchs schnell zum 12:9 nach und setzte so die Gäste unter Druck. Diese schlossen im weiteren Verlauf nach einer Auszeit und deutlich mehr Bewegung im Angriffsspiel beim 15:13 nach 28 Minuten noch einmal auf, mussten dann aber sieben Minuten später vorentscheidend zum 20:16 für die treffsicheren Gastgeber abreißen lassen. Beim 23:18 zwei Minuten vor Ultimo war die Begegnung entgültig entschieden. Am Ende setzten sich schließlich die Magdeburger mit 25:19 durch und festigten somit den ersten Tabellenplatz. „Der SCM war heute körperlich präsenter und auch wacher. Leider konnten wir durch die Niederlage dem starken BSV 93 im Halbfinale nun nicht ausweichen“, meinte der Biederitzer Trainer Alexander Jantz und blickte schon etwas weiter voraus, wenn es im angedachten Final-Four um die Meisterschaft gegen den Tabellenführer aus der anderen Staffel geht.

Biederitz: Danisch, Fahrenkampf -Wägener, Lehr, Hesse (7/1), Kalsdorf (1), Berger (2), Burgold (3), Wontraba, Reim, Minör (1), Jantz (5)

vs

SV Eiche 05 Biederitz vs TuS 1860 Magdeburg-Neustadt

64:2 – Kantersieg gegen TuS

Die männliche E- Jugend des SV Eiche 05 Biederitz ist im Heimspiel gegen das Tabellenschlusslicht TuS Magdeburg ihrer Favoritenrolle gerecht geworden. Nach zehn Minuten hatten die SVE- Youngster bereits eine 16:0- Führung herausgeworfen, ehe die wackeren Gäste ihren Treffer in Durchgang eins erzielen konnten. Bis zur Pausensirene nach zwanzig Minuten legten die Biederitzer, für die die Begegnung eher Trainingsspielcharakter besaß, noch weitere Tore zum 38:1- Halbzeitstand nach. Auch in der zweiten Hälfte blieb die Partie erwartungsgemäß einseitig, so dass die Gastgeber, bei denen sich jeder Spieler in die Torschützenliste eintragen konnte, schließlich einen überdeutlichen 64:2- Heimerfolg einfahren konnte. „Nächste Woche beim SCM wird es fraglos um Einiges schwerer“, meinte der Biederitzer Trainer Thomas Reim und blickte bereits auf das anstehende Finalspiel in der GETEC- Arena.

Biederitz: Danisch (1), Lehr (2), Hesse (13), Kalsdorf (10), Berger (9), Fahrenkampf (2), Burgold (9), Wontraba (1), Reim (11), Jantz (6)

vs

SV Eiche 05 Biederitz vs SC Magdeburg

Punkteteilung im Spitzenspiel

Mit einem gerechten 21:21- Unentschieden endete das Spitzenspiel der männlichen E- Jugend zwischen dem Gastgeber SV Eiche 05 Biederitz und dem SC Magdeburg. Da beide Mannschaften jeweils sechs Torschützen nach vierzig intensiven Minuten zu verzeichnen hatten, ging diese Punkteteilung auch so in die Wertung. Es war beiden Mannschaften vom Anwurf weg anzusehen, dass es in dieser Partie um sehr viel ging. „Wir haben ungewöhnlich viele Fehler gemacht. Irgendwie hat auf beiden Seiten die Leichtigkeit gefehlt“, fasste der Biederitzer Trainer Alexander Jantz das zurückliegende Spiel treffend zusammen. Die SVE- Youngster legten einen Start nach Mass hin und führten nach acht Minuten mit 9:3. Im weiteren Verlauf jedoch kamen die Gäste deutlich besser zum Zug und konnten den Rückstand bis zur Halbzeitsirene fast egalisieren. Nach dem Seitenwechsel blieb die Begegnung jederzeit spannend und die Magdeburger erzielten nach 26 Minuten beim Stand von 15:15 Gleichwertigkeit. Die sich anschließende Gästeführung konnten die Biederitzer bis zur 32. Minute ausgleichen und fortan immer die knappe Eintoreführung herstellen. Die Gäste glichen jedoch postwendend aus und verdienten sich deshalb auch den Teilerfolg in der Ehlehalle. Somit ist die Entscheidung über den Staffelsieg auf den 14. Mai vertagt, wenn beide Vertretungen in der Landeshauptstadt erneut aufeinandertreffen.

Biederitz: Wägener, Danisch, Lehr, P. Hesse (8), Kalsdorf (2), Berger (3), Poppeck (3), Burgold, Wontraba (1), Reim, Minör, Jantz (4)

vs