Liga: Stadtliga Magdeburg Männer

USC Magdeburg vs SV Eiche 05 Biederitz II

Leistungssteigerung führt zum Sieg beim USC

Die zweite Vertretung des SV Eiche 05 Biederitz hat mit einem verdienten 21:18 (9:9) beim USC Magdeburg beeindruckend Wiedergutmachung für die Auftaktniederlage zum Saisonstart in der Stadtliga Magdeburg betrieben. Rechtsaußen Martin Walde steuerte allein acht Treffer bei. Die ersten dreißig Minuten lieferten beide Mannschaften eine sehr zerfahrene Partie ab, in der sie sich beim Stand von 4:4 (13.) und 7:7 (23.) auf Augenhöhe bewegten. Bis zu diesem Zeitpunkt ließen die Gäste die ein oder andere klare Möglichkeit aus, so dass sich der USC bis zur 27. Minute auf 9:7 absetzen konnte. Martin Walde (Strafwurf) und Yves Steinweg glichen noch vor der Halbzeitsirene zum 9:9 aus. Den wiederum besseren Start verbuchten dann die Magdeburger, die ein 12:10 nach 35 Minuten vorlegen konnten. Nach dem abermaligen Ausgleich (13:13, 40. Minute) konnten sich die USC- Handballer sogar auf 16:13 (44.) absetzen, ehe die Gäste eine beeindruckende Schlussphase an den Tag legten. Die Deckung steigerte sich enorm und Schlussmann Michel Meyer sorgte mit zahlreichen Paraden für den nötigen Rückhalt. So konnten die Biederitzer zunächst zum 16:16 (48.) ausgleichen, ehe Martin Walde per Doppelschlag und Routinier Dirk Hesse ihre Farben bis zur 55. Minute nach vorn bringen konnten. Nach dem 20:16 durch Yves Steinweg war die faire Begegnung dann entschieden. „Eine gewaltige Leistungssteigerung vor allem im Abwehrverbund hat uns diesen verdienten Erfolg eingebracht. Aggressiv hinten und konzentriert in der Vorwärtsbewegung konnten wir das Spiel an uns reißen…“, meinte der Verantwortliche Holger Arnold nach dem 21:18- Erfolg.

Biederitz: Meyer, Beran – Ritter (4/4), Walde (8/3), Gericke, Genth, Rabe (3), Steinweg (2), Hesse (4), Beyme, Bormann, Arnold

vs

SV Eiche 05 Biederitz II vs BSV 93 Magdeburg III

15:30 – Fehlstart in die neue Spielzeit

Alles andere als wunschgemäß verlief der Saisonauftakt für die Stadtligahandballer des SV Eiche 05 Biederitz gegen den Vorjahresmeister BSV 93 Magdeburg II. Nach einer enttäuschenden ersten Halbzeit (6:16) stand schließlich ein auch in dieser Höhe verdienter 30:15- Erfolg der Landeshauptstädter zu Buche.
Der stark ersatzgeschwächte Gastgeber hielt nur in der Anfangsphase (3:5 nach acht Minuten) noch mit, ehe die Olvenstedter sämtliche Register zogen und vor allem die Nachlässigkeiten in der Biederitzer Hintermannschaft schonungslos ausnutzten. Im Angriff brachten die Biederitzer ihre Möglichkeiten nur ungenügend gegen einen allerdings bärenstarken BSV- Schlussmann Marcus Thielke, der u.a. sechs Strafwürfe abwehren konnte, unter. So war die dennoch recht hektische Begegnung beim Halbzeitstand von 16:6 praktisch entschieden. Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich am Spielverlauf nichts Entscheidenes. Die Gäste hatten die Partie jederzeit im Griff und bauten den Vorsprung weiter aus. Lichtblicke in Durchgang zwei waren fraglos Linksaußen Emile Simon und Schlussmann Andre Beran, der mit einigen Paraden eine noch höhere Niederlage verhinderte. So sicherten sich die BSV- Mannen mit diesem Auftakterfolg nicht nur die Tabellenführung, sondern auch die Favoritenrolle in der noch jungen Saison. Bei den Gastgebern schmerzten neben der 15:30- Niederlage auch noch die schweren Verletzungen von Daniel Bahr (Hand) und Julian Hammecke (Knie) sehr schwer.

Biederitz: Rojahn, Beran – Ritter, Bahr, Gericke, Walde (7/1), Hammecke, Rabe (2), Steinweg (2/1), Simon (4), Lichtenberg, Arnold, Freistedtt folgt…

vs