Liga: Sachsen-Anhalt-Liga MJD

SV Eiche 05 Biederitz vs USV Halle

Erster Saisonsieg gegen USV

Ihren ersten Doppelpunktgewinn konnte die männliche D- Jugend des SV Eiche 05 Biederitz in der Sachsen- Anhaltliga gegen den USV Halle einfahren. Nach dem knappen, aber jederzeit verdienten 25:24 (13:10)- Erfolg zogen die Biederitzer in der Tabelle an den Saalestädtern vorbei. „Diese Partie darf niemals so knapp verlaufen. Im Angriffsverhalten waren wir viel zu hektisch und fahrig“, war das erste Statement vom Biederitzer Trainer Torsten Riek unmittelbar nach dem Schlusspfiff. Dabei legten die Gastgeber mit einem 2:0 (3.) und 4:1 (4.) durchaus gut los. Im weiteren Verlauf konnte dann eine beruhigende 9:5- Führung erzielt werden, obwohl es wiederholt Einzelaktionen waren, die gegen die sehr offensive Deckungsvariante zum Erfolg führten. Nach dem 9:7- Anschluss des USV nahmen die SVE- Youngster ein 13:10 mit in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel setzten sich die Gastgeber auf 15:11 ab, ehe die Hallenser zum 15:14 (25.) aufschließen konnten. Während die Biederitzer Hintermannschaft nicht nur in dieser Phase hervorragend zu Werke ging, blieb im Angriff zu viel Stückwerk. Einzig Anton Riek und Johanna Hesse setzten Akzente, auch wenn diese wiederholt in Einzelaktionen mündeten. „Da haben gerade in dieser Phase vermeindlich erfahrene Spieler zu viele Wünsche offen gelassen…“, gab Riek anschließend kritisch zu Protokoll. Dennoach stand nach 33 Minuten ein 22:17 für die Gastgeber auf der Anzeigetafel, ehe die Gäste nach eigener Auszeit zum 22:19 aufschließen konnten. Nach dem 25:21 durch Johanna Hesse schien die Partie dann gelaufen, doch bereits genannte Defizite machten die Begegnung noch einmal spannend. So schlossen die Gäste per Siebenmeter 36 Sekunden vor Ultimo zum 25:24 und witterten ihre Chance. Mit Hilfe einer weiteren Auszeit und dem Publikum brachten dann aber die Gastgeber den knappen Vorsprung über die Zeit. „Abwehr in Ordnung, aber im Angriff viel zu fahrig. Daraus müssen wir unbedingt lernen, damit es beim nächsten Mal nicht in die Hose geht…“, zog Riek Bilanz und richtete den Blick bereits nach vorn.

Biederitz: Abel – J. Hesse (8/1), Theuerkauf (1), Neumann, Deneke (4), Bodenstedt (3), P. Hesse, Riek (8/1), Härtel, Blume, Reche- Emden (1), Hass

vs

Kühnau/DRHV 06 vs SV Eiche 05 Biederitz

Zu viel Respekt – 23:29 bei JSpG

Die männliche D- Jugend des SV Eiche 05 Biederitz musste sich bei der JSpG Kühnau/Dessau-Rosslauer HV 06 mit 23:29 (10:16) geschlagen geben. Schon bei der Erwärmung gab es von den Biederitzern kritische Blicke auf das andere Spielfeld, waren doch zahlreiche Akteure der Gastgeber mindestens einen Kopf größer. Dennoch legten die Gäste mit viel Bewegung gut los und hatten nach fünf Minuten eine 3:0- Führung inne. Schnelle jedoch zeigte sich, dass der Respekt gegen die körperlich klar überlegenen Gastgeber zu groß war. Diese nutzten ihre Vorteile fortan aus und erhöhten nach der 6:4- Führung nach zehn Minuten auf 9:5 (13.) und 11:6 (15.). In dieser Phase klappten dann auch bei den Gästen die vermeindlich einfachsten Sachen nicht, so dass die JSpG eine vorentscheidene 16:10- Führung mit in die Kabinen nehmen konnte. Nach dem Wiederbeginn legten die Gastgeber schnell mit drei Toren zum 19:10 nach und verwalteten dieses Polster fortan. Die SVE- Youngster warteten zwar mit einigen gelungenen Spielzügen auf, konnten aber dem Spiel keine Kehrtwendung mehr verleihen. Während die Kühnauer in der Schlussphase kräftig durchwechselten, konnten die nie aufsteckenden Gäste das Resultat noch etwas freundlicher gestalten. Am Ende setzte sich die JSpG verdient mit 29:23 durch. „Wir sind mit zuviel Respekt an die Aufgabe herangegangen. Die Jungs stecken im Lernprozeß und werden früher oder später davon profitieren“, resümierte der Biederitzer Trainer Torsten Riek nach Spielende.

Biederitz: Abel – J. Hesse (6), Theuerkauf, Deneke (3), Bodenstedt (4), Riek (9/3), Härtel (1), Blume, Reche- Emden, Hass

vs

BSV 93 Magdeburg vs SV Eiche 05 Biederitz

Mit Punkteteilung nicht unzufrieden

Die männliche D- Jugend des SV Eiche 05 Biederitz kehrte in der Sachsen- Anhaltliga mit einem 26:26 (14:10)- Unentschieden vom Saisonauftakt beim BSV 93 Magdeburg zurück. Die Gäste begannen verheißungsvoll und bauten den Vorsprung von 4:2 nach sieben Minuten auf 9:6 (15.) aus. So war die 14:10- Halbzeitführung dann auch nicht unverdient, obwohl längst nicht alle eingeübten Spielzüge klappten und auch in der Deckungsarbeit die ein oder andere Lücke zu viel war. Nach dem Seitenwechsel erhöhte zunächst Felix Deneke per Doppelpack auf 16:10, ehe die Gastgeber allmählich einschmelzen konnten. Nach dem 19:21- Anschluss (31.) sorgten Deneke und Johanna Hesse zwar noch einmal für einen Viertorevorsprung (23:19 nach 32 Minuten), doch der BSV 93 war kurze Zeit später wieder in Schlagdistanz und glich nach 36 Minuten zum 24:24 aus. „Zum Ende hin ging uns etwas die Luft aus. Deshalb sind wir mit dem Teilerfolg zum Saisonauftakt auch nicht unzufrieden“, befand der Biederitzer Trainer Torsten Riek nach dem Schlusspfiff, denn seine Mannschaft konnte den letzten Angriff des Olvenstedter Nachwuchs in einer fairen Begegnung mit lediglich zwei gelben Karten noch erfolgreich abwehren. Ein Extralob verdiente sich zudem Torhüter Louis Abel, der sein erstes Pflichtspiel zwischen den Pfosten absolvierte.

Biederitz: Abel – Blume, J. Hesse (5), P. Hesse, Theuerkauf, Deneke (9), Bodenstedt (3/1), Riek (7/1), Härtel (2), Reche- Emden, Hass

vs