Liga: Nordpokal WJD SpBz Nord

SV Eiche 05 Biederitz vs BSV 93 Magdeburg II

Klare Sache gegen BSV- Reserve

Die weibliche D- Jugend des SV Eiche 05 Biederitz hat mit einem 31:6 (14:2)- Erfolg gegen den BSV 93 Magdeburg II ihren zweiten Rang im Nordpokal festigen können. „Obwohl wir recht fehlerbehaftet unterwegs waren, haben wir den Gegner klar beherrscht“, meinte die Biederitzer Co- Trainerin Neele Bormann bereits zur Pause, in die die Gastgeber mit ihren Haupttorschützen Johanna Poppeck (14 Treffer) und Pauline Kuhnert (11) trotz einiger überhasteter Würfe mit einer deutlichen 14:2- Führung gingen. Auch im zweiten Spielabschnitt änderte sich am Spielverlauf nichts. Der SVE- Nachwuchs, der mit Lara Holzgräbe einen starken Rückhalt zwischen den Pfosten hatte, setzte sich kontinuierlich ab, ohne jedoch den ein oder anderen Fehler zu produzieren. Schlussendlich sprang für den Biederitzer Nachwuchs, für den Lena Thielicke das erste Saisontor erzielen konnte, ein 31:6- Erfolg heraus, der sicherlich auch hätte höher ausfallen können. „Eine gute mannschaftliche Gesamtleistung“, resümierte auch Trainer Stephan Holzgräbe zufrieden.

Biederitz: Holzgräbe – Köhl, Poppeck (14), Burgold (1), Kuhnert (11), L. Thielicke (1), Walde, Ziebarth (2), Schiller, M. Thielicke (2)

vs

SV Eintracht Gommern vs SV Eiche 05 Biederitz

Grundstein zum Derbysieg in Hälfte eins gelegt

Mit einem 21:16 (14:8)- Auswärtserfolg bei Eintracht Gommern hat die weibliche D- Jugend des SV Eiche 05 Biederitz den zweiten Platz im Nordpokal gefestigt. Dabei legten die Gäste, die in Johanna Poppeck mit zehn Toren ihre beste Schützin hatten, den Grundstein für den später verdienten Erfolg in Durchgang eins, wo phasenweise schöne Spielzüge mit nur wenigen technischen Fehlern zu sehen waren. So setzten sich die Biederitzer nach wunschgemäßem Start (5:1, 6.Minute) bis zur elften Minute auf 9:4 ab und nahmen schließlich eine 14:8- Führung mit in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel gestaltete sich die Situation dann anders, da die SVE- Mädels deutlich fehlerbehafteter unterwegs waren. „Wir haben zu viele technische Fehler gemacht und auch das Tor nicht getroffen“, nannte der Biederitzer Trainer Stephan Holzgräbe die Gründe, warum der Eintracht- Nachwuchs zunächst auf 12:16 (29.) herankam und zwei weitere Minuten später sogar zum 14:17 aufschließen konnte. Johanna Poppeck (2) und Pauline Theuerkauf nahmen dann aber mit drei Toren in Serie dem Derby schnell die aufkommende Spannung, so dass schließlich die Gäste aus Biederitz das Feld mit einem verdienten 21:16- Erfolg verlassen konnten. „Die Einstellung der Mädels hat jederzeit gestimmt. Wir gehen mit Vorfreude in die letzten drei Pflichtspiele“, frohlockte Holzgräbe weiter.

Gommern: Deparade (4), Gratzke, Schmidt, A. Schumann (2), Appel (4), L. Schumann (3/1), Schädel (2), Annecke, Fischer, Pusch (1)

Biederitz: Rose – Kuhnert (1), Köhl, Poppeck (10), Burgold (3), Holzgräbe, L. Thielicke, Kupietz, Walde, Treutler, Ziebarth, Fricke (5), Schiller, Theuerkauf (1), M. Thielicke (1)

vs

SV Eiche 05 Biederitz vs HSV Magdeburg II

Zufriedenheit nach 29:17 gegen HSV II

Den zweiten Sieg im zweiten Spiel verbuchte die weibliche D- Jugend des SV Eiche 05 Biederitz im Heimspiel gegen den HSV Magdeburg II im Nordpokal. Nach einer klaren 16:9- Halbzeitführung sprang schließlich ein verdienter 29:17- Erfolg heraus, in den allerdings sehr viel investiert werden musste, da zahlreiche Akteure angeschlagen in die Begegnung gegangen waren. Die Gastgeber hatten bereits nach fünf Minuten durch ihre Haupttorschützen Johanna Poppeck (3) und Lina Fricke (2) eine 5:0- Führung herausgeworfen. Im weiteren Verlauf bestimmte der SVE- Nachwuchs das Geschehen, obwohl in einer sehr laufintensiven Partie die Gäste die Biederitzer in der Folgezeit vor das ein oder andere Problem stellen konnten. „Wir hatten wiederholt die richtigen Antworten parat und haben zudem unsere körperlichen Vorteile ausspielen können“, meinte der Biederitzer Trainer Stephan Holzgräbe später. Nach dem 16:9 zur Pause hielten die Biederitzer die Gäste weiterhin in Schach und legten nach 31 Minuten zum 22:13 nach. Obwohl längst nicht alles beim Biederitzer Nachwuchs nach Wunsch lief, blieben sie vor allem in Sachen Kampf und Einsatz nichts schuldig, so dass die HSV- Reserve lediglich noch ein wenig Resultatskosmetik im Blick hatte. Dies gelang in der Schlussphase gegen lobenswert agierende Gastgeber nur zum Teil, so dass schließlich ein ungefährdeter 29:17- Heimerfolg im Nordpokal eingefahren werden konnte. „Wir sind sehr zufrieden und sehen den kommenden Aufgaben optimistisch entgegen“, herrschte Einigkeit im Lager der Biederitzer.

Biederitz: Poppeck (15/1), Burgold (1), Kuhnert (1), Rose (1), Holzgräbe, L. Thielicke, Kupietz (1/1), Walde, Treutler, Ziebarth (1), Fricke (9/1), Schiller, Theuerkauf

vs

TSV Niederndodeleben vs SV Eiche 05 Biederitz

Nordpokal: Rangzweiter nach 19:16 beim TSV

Die weibliche D- Jugend des SV Eiche 05 Biederitz hat sich in ihrem ersten Spiel im Nordpokal des Spielbezirkes mit einem 19:16 (12:9) beim TSV N.dodeleben eine gute Ausgangsposition geschaffen, denn mit diesem Premierensieg gelang die Festigung des zweiten Tabellenplatzes. „Wir sind nur sehr schleppend in die Partie gekommen, da besonders die Lücken in der eigenen Abwehr zu groß waren“, beschreib die Biederitzer Trainerin Neele Bormann die ersten zehn Minuten, in denen sich beide Vertretungen beim Stand von 4:4 auf Augenhöhe bewegten. Nachdem dann Pia Pauline Theuerkauf und Johanna Poppeck zum 6:4 nachlegen konnten, schlug das Pendel mehr und mehr in Richtung der Gäste aus. Diese erhöhten durch einen Doppelpack von Pauline Kuhnert sogar auf 10:6 (16.) und nahmen folgerichtig eine verdiente 12:9- Führung mit in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel präsentierten sich die Gäste vor allem im Deckungsverbund formverbessert und auch die Chancen fanden souveräner ihr angestrebtes Ziel. So setzte sich der SVE- Nachwuchs bis zur 24. Minute vorentscheidend auf 15:9 ab und ließ in der verbleibenen Spielzeit nichts mehr anbrennen, auch wenn der gastgebene TSV mit einem 3:0- Lauf noch einmal auf 12:15 (31.) aufschließen konnte. So erzielten Lina Fricke (Strafwurf) und wiederum Theuerkauf die letzten Treffer für die Gäste zum 19:14, ehe die Gastgeber noch Resultatskosmetik zum 16:19- Endstand betreiben konnten. „Ein verdienter Sieg mit kleinen Fehlern, die es im Trainingsalltag abzustellen gilt“, war man sich im Lager der Biederitzer einig.

Biederitz: Poppeck (8), Kuhnert (4), Rose, Holzgräbe, L. Thielicke, Kupietz, Walde, Treutler, Ziebarth (1), Fricke (4/1), Schiller, Theuerkauf (2)

vs