Liga: Nordliga WJE

SV Eiche 05 Biederitz vs Barleber Handball Club e. V.

Trotz Heimniederlage noch alles drin

Die weibliche E- Jugend des SV Eiche 05 Biederitz hat ihr Heimspiel gegen den Barleber HC nach einer 7:6- Pausenführung am Ende noch mit 15:17 verloren. Damit konnte der BHC, der die Biederitzer am kommenden Wochenende zum Rückspiel empfängt, seine Position im Kampf um Bronze deutlich verbessern. Die SVE- Mädels verschliefen die Anfangsphase und lagen mit 0:2 im Hintertreffen. Im weiteren Verlauf steigerten sich dei Gastgeber aber enorm und hatten nach 16 Minuten eine 7:4- Führung herausgeworfen. Dieser Vorsprung schmolz jedoch bis zur Pausensirene auf einen Treffer (7:6) zusammen. In den zweiten dreißig Minuten glichen die Gäste schnell zum 9:9 (23.) aus und übernahmen sieben Minuten später beim 12:10 sogar die Führung. „Wir haben uns regelrecht einlullen lassen und zu viele unkonzentrierte Abschlüsse gehabt“, bfand SVE- Coach Stephan Holzgräbe später. Da sich nun auch ein wenig zu viel Respekt ins Biederitzer Spiel mischte, setzten sich die Barleber vorentscheidend nach 34 Minuten auf 16:11 ab. In der Schlussphase gelang den tapferen SVE- Mädels, bei denen einige Leistungsträger nicht zur Verfügung standen, lediglich noch die Ergebniskosmetik zum 15:17- Endstand. „Die eingeschlagene Richtung ist in Ordnung. Wir haben ja noch das Rückspiel, wo wir hoffentlich auf einen kompletten Kader setzen können“, gab sich Holzgräbe nach Spielschluss gelassen.

Biederitz: Holzgräbe – Wolter, Burgold (1), Pawlik, Walde, Theuerkauf (2), M. Thielicke (1), Ziebarth (2), Poppeck (9), Köhl

vs

SV Eiche 05 Biederitz vs SV Chemie Genthin e. V.

Beste Saisonleistung führt zum Derbysieg

Die weibliche E- Jugend des SV Eiche 05 Biederitz hat das kleine Derby gegen den SV Chemie Genthin klar für sich entschieden. Die beste Saisonleistung führte schließlich zu einem ungefährdeten 27:4 (18:2)- Erfolg, bei dem sich Johanna Poppeck allein zwölfmal in die Torschützenliste eintragen konnte. Den Beginn allerdings verschliefen die SVE- Mädels ein wenig, so dass die Chemiker nach drei Minuten ein 2:2 vorweisen konnten. Im weiteren Verlauf jedoch agierten die Biederitzer hochkonzentriert in Angriff und Deckung und konnten sich folgerichtig absetzen. So kam schließlich auch der komfortable 18:2- Pausenstand nicht von ungefähr. Nach dem Wiederbeginn legte der SVE- Nachwuchs in beeindruckender Manier acht weitere Treffer zum 26:2 nach, ehe auch die Genthiner noch zweimal zum Zug kamen. Am Ende setzten sich die Biederitzer, bei denen Baiba Genth und Lilly Hauenschild ihre ersten Saisontreffer erzielten, verdientermaßen mit 27:4 und behaupteten Rang drei. „Das war eine gute Generalprobe für die anstehenden Begegnungen gegen den Barleber HC“, meinte der zufriedene Biederitzer Trainer Stephan Holzgräbe mit Blick auf die nächsten zwei Wochenenden, wo es dann im direkten Duell im Bronze geht.

Biederitz: Holzgräbe – Burgold (3), Pawlik (1), Rose (1), Genth (1), Theuerkauf (4), L. Hauenschild (1), Ziebarth (3), Poppeck (12), Tschirschwitz (1), Köhl

Genthin: Schulz – Neuber, Krüger, Kraaß (2), Hinz, Dobs, Lindner (1), Aj, Feuerherdt (1), Neleshin

vs

SV Eiche 05 Biederitz vs TSV Niederndodeleben

Pflichtsieg gegen den TSV

Die weibliche E- Jugend des SV Eiche 05 hat im Heimspiel gegen den TSV N.dodeleben ihre Pflicht getan und auf dem Weg Richtung Podestplatz die Gäste mit 15:5 (11:3) bezwungen. Den Grundstein legten die Mädels um Trainer Stephan Holzgräbe im ersten Spielabschnitt, wo bereits nach elf Minuten eine 6:1- Führung herausgeworfen werden konnte. Nach dem 8:2 (13.) trafen Johanna Poppeck (2) und Mia Thielicke zur 11:3- Pausenführung. Nach dem Wiederbeginn geizten dann beide Vertretungen mit Torerfolgen. Bis zur 26. Minute erhöhten Fanny Ziebarth und wiederum Poppeck per Doppelpack zum 14:3, ehe die verbleibenen 13 Minuten, die einige technische Fehler auf beiden Seiten beinhalteten, lediglich noch drei Treffer einbrachten. Am Ende setzten sich die Gastgeber verdientermaßen mit 15:5 durch und warten somit ihre guten Möglichkeiten auf den Bronzerang. „Wir haben uns gegenüber der Vorwoche steigern können und deutlich weniger Fehler gemacht“, meinte der Biederitzer Trainer Stephan Holzgräbe nach der Begegnung.

Biederitz: Holzgräbe – Köhl, Pawlik, Rose (1), Genth, Theuerkauf, M. Thielicke (1), Hauenschild, Ziemann, Ziebarth (2), Poppeck (10), Tschirschwitz, Kuhnert (1)

vs

SV Eintracht Gommern vs SV Eiche 05 Biederitz

Schwerer als erwartet

Die weibliche E- Jugend des SV Eiche 05 Biederitz hat am frühen Freitagabend das Derby bei Eintracht Gommern mit 13:6 (9:1) gewonnen. Dabei wurden die Gäste ihrer Favoritenrolle besonders im ersten Spielabschnitt gerecht, wo sie nach dem anfänglichen 1:1 eine 9:1- Pausenführung herauswerfen konnten. Im zweiten Spielabschnitt konnte dann der Eintracht- Nachwuchs zum 6:10 aufschließen, ehe die Gäste die Zügel noch einmal anzogen. So trafen schließlich Pauline Kuhnert (2) und Fanny Ziebarth zum 13:6- Endstand für den Biederitzer Nachwuchs, der den verletzungsbedingten Ausfall von Johanna Poppeck zu Beginn der zweiten Halbzeit mit viel Wille und Einsatz kompensieren konnte. „Ich habe mir die Aufgabe deutlich einfacher vorgestellt“, meinte der Biederitzer Trainer Stephan Holzgräbe nach der Begegnung nicht nur wegen des 23:1- Hinspielerfolges.

Gommern: Voigt, Gratzke, Schmidt (2/1), Frahm, Annecke, A. Schumann, Aderhold, Deparade (1), Mewes (1), L. Schumann (1), Schädel (1), Honisch, Fischer

Biederitz: Holzgräbe, Rose – Pawlik (1), Walde, Genth, Theuerkauf, L. Hauenschild, Ziemann, Ziebarth (3), Poppeck (5), Tschirschwitz, Kuhnert (4)

vs

SV Chemie Genthin e. V. vs SV Eiche 05 Biederitz

Klarer Auswärtserfolg trotz Kreativpause

Die weibliche E- Jugend des SV Eiche 05 Biederitz hat ihre Siegesserie auch im fünften Spiel in Folge aufrechterhalten. Beim 17:7 (13:4)- Auswärtserfolg beim SV Chemie Genthin trafen Johanna Poppeck und Fanny Ziebarth jeweils fünfmal. Die Gäste legten in der Jerichower Sporthalle wunschgemäß los und führten nach elf Minuten mit 8:0. Da sich im weiteren Verlauf eine Konzentrationsmängel im Abwehrverhalten einschlichen, konnten auch die Chemiker einige Treffer erzielen. Dennoch nahmen die SVE- Mädels verdientermaßen eine beruhigende 13:4- Führung mit in die Kabinen. In den torarmen zweiten zwanzig Minuten legten dann die Gäste zunächst eine kleine Kreativpause ein, die auf den Spielverlauf allerings keinen Einfluss hatte. Die Gäste bestimmten das Geschehen und alle Spielerinnen bekamen in etwa die gleichen Spielanteile. Am Ende siegte der Biederitzer Nachwuchs völlig verdient mit 17:7 und konnte den dritten Rang in der Tabelle behaupten. „Eine geschlossene Mannschaftsleistung, wobei mir der unbedingte Wille und Einsatz besonders gefallen hat“, meinte ein zufriedener Biederitzer Trainer Stephan Holzgräbe nach der Begegnung.

Genthin: Heinrich, Schulz, Feuerherdt (3), Neuber, Dobs, Kraaß (4), Huhn, Hinz, Aj

Biederitz: Holzgräbe – Wolter, Pawlik, Walde (1), Rose (2), Theuerkauf, Ziemann, Ziebarth (5), Poppeck (5), Tschirschwitz (1), Kuhnert (3)

vs

SV Eiche 05 Biederitz vs BSV 93 Magdeburg

20:5 gegen BSV 93 – Podest im Visier

Die weibliche E- Jugend des SV Eiche 05 Biederitz konnte sich auch im Heimspiel gegen den BSV 93 Magdeburg souverän durchsetzen und somit den klaren Hinspielerfolg aus dem März (24:7) bestätigen. Nach vierzig recht einseitigen Minuten stand es schließlich 20:5 für die Biederitzer, die mit diesem siebten Saisonerfolg weiter die Podestplätze anvisieren. Die Gastgeber legten hochmotiviert los und hatten nach zehn Minuten bereits eine 6:0- Führung herausgeworfen. Nach zwei Toren der Gäste konnten die SVE- Mädels, die viel von den Vorgaben umsetzen konnten, bis zur Halbzeitsirene durch Johanna Poppeck und Pauline Kuhnert auf 9:2 erhöhen. Auch mit Wiederanpfiff wussten die Biederitzer, die viele Defizite aus den Vorwochen abbauen konnten, zu überzeugen und schraubten auch aufgrund des guten Zusammenspiels den Vorsprung bis zur 29. Minute auf 17:2 nach oben. Nach drei Gästetoren und einer fälligen Auszeit der Gastgeber bauten diese das Endresultat noch auf 20:5 aus. „Ich bin sehr zufrieden, auch wenn es noch die ein oder andere Baustelle gibt“, meinte die Biederitzer Trainerin Neele Bormann, die aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung dennoch das Torhüterduo Lara Holzgräbe/Ciara Rose herausheben wollte.

Biederitz: Holzgräbe – Wolter, Burgold (1), Pawlik, Walde, Rose, Theuerkauf, M. Thielicke (2/1), L. Hauenschild, Kuhnert (2), Ziebarth (2), Poppeck (13), Tschirschwitz, Köhl

vs

SV Eiche 05 Biederitz vs TSG Calbe/Saale

Ein etwas glücklicher Erfolg

Der 16:11 (11:5)- Heimerfolg gegen die TSG Calbe bedeutete für die weibliche E- Jugend des SV Eiche 05 Biederitz den dritten Sieg in Folge. „Ich bin trotz des Sieges nicht ganz zufrieden, da die Abwehr unter ihren Möglichkeiten blieb und zudem im Spielaufbau zu viele einfache Fehler zu sehen waren“, meinte der Biederitzer Trainer Stephan Holzgräbe nach der Begegnung. In dieses startete der SVE- nachwuchs zunächst mit einer 5:0- Führung (4.) wunschgemäß, ehe die Gäste die aufgeführten Defizite nutzten und zum 6:5- Anschluss nach 14 Minuten kamen. Dann waren es Johanna Poppeck und Ciara Marie Rose, sie warf ihre ersten Saisontreffer überhaupt, im Alleingang, die ihren Farben bis zur Pausensirene einen 11:5- Vorsprung ermöglichten. In den zweiten zwanzig Minuten behaupteten dann die Biederitzer ihre Führung, auch wenn sich wiederholt Unkonzentriertheiten im Abschluss offenbarten. So konnte über die Zwischenstationen 12:8 (28.) und 15:9 (33.) schließlich ein etwas glücklicher aber auch verdienter 16:11- Heimerfolg eingefahren werden. „Für die nächsten zwei Trainingswochen haben wir nun wieder genug Futter…“, meinte SVE- Coach Holzgräbe vorausschauend mit einem Augenzwinkern.

Biederitz: Holzgräbe – Wolter, Burgold (1), Pawlik, Walde, Rose (3), L. Thielicke, M. Thielicke (1), Hauenschild, Ziebarth (1/1), Poppeck (8), Tschirschwitz, Kuhnert (2)

vs

SV Eiche 05 Biederitz vs SV Eintracht Gommern

Mit Rotation zum Derby- Sieg

Die weibliche E- Jugend des SV Eiche 05 hat auch das zweite Spiel am Wochenende gewonnen und sich im Derby gegen die Gommeraner Eintracht mit 23:1 (12:0) durchsetzen können. „Wir haben viel rotiert und probiert, was nach der gestrigen Belastung nicht unwichtig war. Alle haben zu diesem erfolgreichen Wochenende mit zwei Erfolgen beitragen können“, meinte der Biederitzer Trainer Stephan Holzgräbe nach dem deutlichen Derbyerfolg. Die Gastgeber legten enorm viel Bewegung an den Tag und sorgten so schnell für klare Verhältnisse. Nach dem 6:0 der SVE- Mädels sorgten diese auch im zweiten Teil des ersten Durchganges für weitere sechs Treffer, so dass es mit einer 12:0- Führung in die Kabinen ging. Nach dem Wiederbeginn erhöhte der SVE auf 16:0, ehe die Gäste durch Lucy Marie Schumann zum verdienten Ehrentreffer kamen. Schlussendlich konnte der Biederitzer Nachwuchs einen ungefährdeten 23:1- Erfolg bejubeln, bei dem Lara Holzgräbe ihren ersten Saisontreffer erzielen konnte.

Biederitz: Holzgräbe (1), Theuerkauf, Burgold (1), Pawlik, Walde, Rose, Genth, L. Thielicke (1), M. Thielicke (5), Wolter, Ziebarth (6), Poppeck (9), Tschirschwitz, Köhl

Gommern: Mewes, Voigt, Gratzke, Schmidt, Annecke, A. Schumann, Aderhold, Deparade, L. Schumann (1)

vs

BSV 93 Magdeburg vs SV Eiche 05 Biederitz

Mit angezogener Handbremse zum Sieg

Die weibliche E- Jugend des SV Eiche 05 hat das erste Spiel am Wochenende beim BSV 93 Magdeburg nach einer deutlichen 11:2- Pausenführung am Ende hochverdient mit 24:7 gewonnen. Johanna Poppeck traf allein zehnmal für die Gäste, die gegenüber der Vorwoche in allen Belangen steigern konnten. Die Gäste legten wunschgemäß los und führten bereits nach 14 Minuten mit 7:1. Mit viel Laufbereitschaft gelangen viele Torabschlüsse, so dass eine vorentscheidene 11:2- Führung mit in die Kabinen genommen werden konnte. Auch nach dem Seitenwechsel bestimmte der SVE- Nachwuchs das Geschehen, auch wenn mit Hinblick auf das Derby am darauffolgenden Tag die Kräfte schon etwas eingeteilt wurden. Am Ende sprang dennoch ein nie gefährdeter 24:7- Auswärtserfolg heraus, bei dem Lotta Walde ihren ersten Saisontreffer erzielen konnte.

Biederitz: Holzgräbe – Burgold (4), Pawlik (1), Walde (1), Theuerkauf (1), L. Thielicke, M. Thielicke (1), Hauenschild, Ziemann, Ziebarth (6), Poppeck (10), Tschirschwitz

vs

SV Eiche 05 Biederitz vs HSV Magdeburg

Umsetzung im Angriff fehlte

Die weibliche E- Jugend des SV Eiche 05 hat ihr Heimspiel gegen den HSV Magdeburg nach einem 2:11- Pausenrückstand am Ende mit 7:19 verloren. Die Favoriten aus der Landeshauptstadt sorgten schnell für klare Verhältnisse und gaben der Partie schon in den ersten zwanzig Minuten klar die Richtung vor. Die Gastgeber bemühten sich redlich, scheiterten aber wiederholt im Abschluss. So führte der HSV zur Pause vorentscheidend mit 11:2. Nach dem Seitenwechsel konnten dann die Biederitzer die Begegnung etwas offener gestalten und kamen zu guten Abschlüssen. Die Deckung mit einer guten Lara Holzgräbe zwischen den Pfosten lieferte hingegen eine ordentliche Leistung ab. Am Ende setzten sich die Gäste verdientermaßen mit 19:7 durch, da lediglich eine Torschützin auf Seiten der Biederitzer mit Johanna Poppeck zu wenig war.

Biederitz: Holzgräbe – Wolter, Pawlik, Theuerkauf, Rose, Genth, L. Thielicke, Hauenschild, Ziemann, Ziebarth, Poppeck (7), Tschirschwitz, Köhl

vs