Liga: Nordliga WJC Staffel 2

SG Seehausen vs SV Eiche 05 Biederitz

21:21 – Teilerfolg in Seehausen

Die weibliche C- Jugend des SV Eiche 05 Biederitz hat nach einem 9:11- Pausenrückstand noch einen Teilerfolg bei der SG Seehausen feiern können. Beim 21:21 konnte Jessica Urban allein elf Treffer beisteuern. Nach einer schnellen 2:1- Führung gerieten die Gäste zunächst mit 3:4 ins Hintertreffen und liefen auch nach einem 6:6 (18.) erneut einem 7:9- Rückstand hinterher. Die offene Biederitzer Deckung konnte die SG wiederholt in Person von Hedy Frommhagen gut nutzen. „In dieser Phase waren wir oft einen Schritt zu spät. Vorn haben wir zu wenig Bewegung drin gehabt und unsere Außen nicht mitgenommen“, meinte die Biederitzer Trainerin Daniela Schottstedt später kritisch. Auch deshalb nahmen die Biederitzer diesen Zweitorerückstand schließlich mit in die Kabinen (9:11). Den Beginn des zweiten Spielabschnittes überstanden die Gäste dann sehr gut, da sie anfangs in dreifachen Unterzahl agieren mussten. In der Folge bewegte sich der SVE- Nachwuchs dann beim 12:12 (31.) bzw. 15:15 (35.) auf Augenhöhe, weil die nun angewandte 6:0- Abwehr deutlich mehr Zugriff bekam. Auch der neuerliche 17:19- Rückstand nach 46 Minuten konnte durch Jessica Urban (Strafwurf) und Antonia Keitz wieder egalisiert werden, ehe in der Schlussphase der Gastgeber, der wiederholt ein zu schnelles Herausstürzen der Biederitzer Deckung nutzen konnte, stets einen Treffer vorlegen konnte. So war es schließlich Jessica Urban mit ihrem elften Tor, die 14 Sekunden vor der Schlusssirene zum umjubelten 21:21- Endstand einnetzen konnte. „Auch wenn es hier heute nur ein Zähler war: Wir sind sehr stolz auf die Mädels, da sie gegen mehrere Wiederstände ankämpfen musste“, meinte Schottstedt und meinte damit auch die zum Teil fragwürdigen Entscheidungen des nur einen angesetzten Schiedsrichters in Sachen Zeitstrafen bzw. Siebenmeter.

Biederitz: Jung – Grotsch (1), Urban (11/1), Keitz (4/1), Schulze, Böhme, Wiehe (1), Hildebrandt, Zhou (1), Niemann (3/3)

vs

SV Eiche 05 Biederitz vs HSG Osterburg

Deutlicher 25:5- Erfolg gegen HSG

Einen nie gefährdeten 25:5- Heimerfolg feierte die weibliche C- Jugend des SV Eiche 05 Biederitz gegen die HSG Osterburg. Beim vierten Saisonerfolg waren Madita Wontraba mit fünf und Lea Niemann mit vier Toren die besten Schützen beim Sieger. Aufbauend auf eine gute Deckungsarbeit legten die Gastgeber bereits nach elf Minuten eine 7:1- Führung vor. Nach dem zweiten Treffer der Gäste waren es bis zum Halbzeitpfiff ausschließlich die SVE- Mädels, die erfolgreiche Abschlüsse verzeichnen konnten. Das Überschreiten der 16 Treffer wäre aber durchaus möglich gewesen, denn zahlreiche gute Möglichkeiten blieben ungenutzt. Auch in der zweiten Hälfte sahen die Zuschauer den gleichen Spielverlauf, wobei die Gastgeber sogar noch ein wenig mehr in Sachen Chancenverwertung sündigten. „Wir haben gerade in den letzten zehn Minuten viel zu viel liegen gelassen und einen höheren Erfolg vergeben“, meinte die Biederitzer Trainerin Daniela Schottstedt, die ihre Torhüter Lea Kruse und Katharina Jung hervorhob, später und meinte damit nicht nur die drei vergebenen Möglichkeiten vom Siebenmeterpunkt. Am dennoch jederzeit verdienten 25:5- Erfolg änderte dies nichts mehr.

Biederitz: Kruse, Jung – Grotsch (1), Wonraba (5), Urban (3), Keitz (3/1), Schulze, Böhme (3), Wiehe (3), Hildebrandt, Zhou (3), Niemann (4/1)

vs

SV Eiche 05 Biederitz vs HSV Magdeburg

Spitzentreffen geht an den HSV

Das Aufeinandertreffen der beiden noch verlustpunktfreien Mannschaften bei der weiblichen C- Jugend zwischen dem SV Eiche 05 Biederitz und dem HSV aus Magdeburg wurde eine klare Angelegenheit für die Gäste. Diese setzten sich nach einer 12:5- Halbzeitführung am Ende mit 23:9 durch. Nur in der Anfangsphase hielten die Biederitzer mit (2:2 nach drei Minuten), ehe die Landeshauptstädter alle Register zogen und nach zwölf Minuten mit 7:2 in Front lagen. Nach dem 10:3 (18.) behaupteten die Gäste ihr komfortables Polster und nahmen nicht unverdient eine 12:5- Führung mit in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel legte der HSV- Nachwuchs schnell vier weitere Treffer zum 16:5 (34.) nach und sorgten für die Vorentscheidung. Die Biederitzer steckten zwar nie auf, konnten aber dem überlegenen Spiel der Gäste, bei denen die ehemalige Biederitzerin Johanna Hesse acht Treffer erzielen konnte, nur selten Paroli bieten. Nach einer Dreiviertelstunde lagen die Magdeburger mit 19:7 vorn und konnten schlussendlich einen ungefährdeten 23:9- Auswärtserfolg bejubeln.

Biederitz: Jung – Grotsch, Wontraba (1), Urban (2), Keitz (2/1), Schulze, Böhme, Wiehe (2), Kaiser, Hildebrandt, Niemann (2)

vs

BSV 93 Magdeburg vs SV Eiche 05 Biederitz

Auswärtserfolg beim BSV 93

Die weibliche C- Jugend des SV Eiche 05 Biederitz hat die Auswärtshürde BSV 93 Magdeburg erfolgreich mit 24:18 genommen, wobei der Grundstein bereits im ersten Spielabschnitt mit einer 14:6- Führung gelegt werden konnte. Nach ausgeglichener Anfangsphase (3:3 nach vier Minuten) setzten die Gäste erste Akzente und konnten durch Madita Wontraba und Antonia Keitz zum 6:3 (7.) vorlegen. Da sich im weiteren Verlauf vor allem Katharina Jung im Biederitzer Gehäuse in starker Form präsentierte, war die 10:4- Führung nach vierzehn Minuten die logische Folge. Die 14:6- Pausenführung war daher vorentscheidend und hochverdient. Nach dem Seitenwechsel agierten die Gäste dann längst nicht mehr so souverän. „Wir haben viele Fang- und Abspielfehler fabriziert. Auch der Spielaufbau kam viel zu hektisch daher…“, erinnerte sich die Biederitzer Trainerin Daniela Schottstedt später. Folgerichtig schmolz das Polster der Gäste auf vier Treffer (15:11 und 17:13) zusammen, ehe der SVE- Nachwuchs wieder mehr Klarheit an den Tag legen konnte. Der anschließende Doppelschlag von Jessica Urban und Antonia Keitz zum 19:13 (37.) brachte dann wieder etwas mehr Ruhe in das Biederitzer Angriffsspiel, welches in der verbeleibenen Spielzeit durch gelungene 1:1- Situationen und Abschlüsse über die Kreisposition der jederzeit verdienten 24:18- Auswärtserfolg sicherstellen konnte. „Nach guten 25 Minuten haben wir im zweiten Spielabschnitt zu fahrig und fehlerbehaftet agiert. Ich bin dennoch zufrieden mit unserer Leistung“, zeigte sich Schottstedt mit dem dritten erfolgreichen Auftritt ihrer Sieben dennoch nicht unzufrieden.

Biederitz: Jung, Kruse – Grotsch (2), Wontraba (5), Urban (7), Keitz (4), Schulze (1), Böhme (2), Wiehe, Kaiser, Hildebrandt, Niemann (3)

vs

SV Eiche 05 Biederitz vs SG Seehausen

Umstellungen führen zum Erfolg

Die weibliche C- Jugend des SV Eiche 05 Biederitz hat auch ihr drittes Pflichtspiel gewonnen. Gegen die Gäste aus Seehausen gab es nach anfänglichen Schwierigkeiten und einem 12:12 zur Halbzeit schlussendlich einen verdienten 23:19- Erfolg. „Wir hatten in der Startphase große Schwierigkeiten im Deckungsverhalten, wo das Übergeben/Übernehmen überhaupt nicht gepasst hat“, erinnerte sich die Biederitzer Trainerin Daniela Schottstedt nach dem Schlusspfiff. So führte der Gast aus der Altmark nach acht Minuten mit 5:1 und baute diesen nach einer Viertelstunde auf 9:4 aus, auch weil dem SVE- Nachwuchs im Angriff in dieser frühen Phase nicht viel einfiel. Die vorgenommenen Umstellungen sowie eine starke Katharina Jung zwischen den Pfosten sollten dann aber Früchte tragen. So schlossen die SVE- Mädels nach 21 Minuten zum 8:10 auf und warfen nach 24 Minuten durch Madita Wontraba zum 11:11- Ausgleich. Mit diesem Unentschieden ging es schließlich auch in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel nahmen die Gastgeber den Schwung aus der ersten Hälfte mit und legten eine 14:12- (27.) und 16:13- Führung (29.) vor. Dem SGS- Nachwuchs war der Wirkungstreffer anzusehen, denn sie konnten den eigenen Spielfaden in der Folgezeit nicht mehr aufnehmen. So brachten die Gastgeber den Vorsprung sicher ins Ziel und konnten sich dabei auch auf die Treffsicherheit von Jessica Urban verlassen, die allein dreizehn Treffer zum dritten Saisonerfolg beitragen konnte. „Die getätigten Umstellungen haben das Pendel zu unseren Gunsten ausschlagen lassen“, meinte die SVE- Verantwortliche Daniela Schottstedt, die im Nachgang von einer geschlossenen Mannschaftsleistung sprach.

Biederitz: Jung – Grotsch (2), Wontraba (4), Urban (13/2), Böhme (1), Wiehe (2), Kaiser, Hildebrandt, Niemann (1)

vs

HSG Osterburg vs SV Eiche 05 Biederitz

Nach Stotterstart noch souverän

Nach reichlich Startschwierigkeiten wurde die weibliche C- Jugend ihrer Favoritenrolle bei der HSG Osteburg schließlich noch gerecht und fuhr einen ungefährdeten 22:7 (11:3)- Auswärtserfolg ein. „Wir kamen schwer in die Gänge und haben viele Fahrkarten fabriziert“, erinnert sich der Biederitzer Verantwortliche Robin Urban an die Anfangsviertelstunde, wo es beide Vertretungen lediglich auf drei Treffer geschafft hatten. Im weiteren Verlauf wussten sich die Gäste aber in allen Belangen zu steigern und trafen noch achtmal in Folge zur 11:3- Pausenführung. Sieben weitere Tore nach dem Seitenwechsel ließen dann letzte leise Zweifel verschwinden und die Biederitzer auf einen souveränen Erfolg zusteuern. So stand schlussendlich ein ungefährdeter 22:7- Auswärtssieg zu Buche, welchen es aber richtig einzuschätzen gilt. „Eine geschlossene Mannschaftsleistung“, war man sich bei den Gästen auf der langen Rückfahrt einig. Neben der elffachen Torschützin Jessica Urban wussten auch die Torhüter Lea Kruse und Katharina Jung zu überzeugen, die jeweils eine starke Halbzeit ablieferten.

Biederitz: Kruse, Jung – Grotsch (2), Wontraba (3), Urban (11), Schulze (1), Böhme (3), Wiehe (2/1), Kaiser, Hildebrandt, Niemann

vs

SV Eiche 05 Biederitz vs SV Eintracht Gommern

43:5- Kantersieg im Derby

Einen rundum gelungenen Auftakterfolg verbuchte die weibliche C- Jugend des SV Eiche 05 Biederitz in der Nordliga Staffel 2 im Heimspiel gegen die Gommeraner Eintracht. Nach einer deutlichen 23:4- Halbzeitführung sprang schließlich ein auch in dieser Höhe verdienter 43:5- Sieg heraus. „Es war ein Spiel ohne viel Aussagekraft im Hinblick auf den weiteren Saisonverlauf“, meinte die neue Biederitzer Trainerin Daniela Schottstedt, die fortan zusammen mit Robin Urban die Trainerposten bei den C- Mädchen des SV Eiche 05 einnehmen wird. Bereits nach zehn Minuten war beim Stand von 9:1 die Frage nach dem Sieger beantwortet. Dem Gastgeber gelangen wiederholt viele einfache Ballgewinne, denen sich erfolgreiche Konterangriffe anschlossen. Die Gäste wehrten sich zwar nach Kräften, blieben aber in allen Belangen oft nur zweiter Sieger, so dass beim Zwischenstand von 23:4 die Seiten gewechselt wurden. Auch im zweiten Spielabschnitt bekamen die Zuschauer den gleichen Spielverlauf zu sehen. Der SVE- Nachwuchs arbeitete konsequent in der Deckung und kam folgerichtig zu einfachen Abschlüssen. Für Lea Kruse im Biederitzer Tor gab es dagegen kaum Möglichkeiten, sich auszuzeichnen. Im weiteren Verlauf gelang es jeder Biederitzer Feldspielerin, sich in die Torschtzenliste einzutragen, so dass der 43:5- Erfolg schließlich auf eine geschlossene Mannschaftsleistung zurückzuführen war.

Biederitz: Kruse – Grotsch (3), Wontraba (10), Urban (8), Wiehe (7), Schulze (4), Böhme (5), Kaiser (2/2), Niemann (4)

Gommern: Gebel – Göhring (2), Rothe, Becker, Heinemann, Schreiber, Deparade, Fischenbeck (1), Tuchen, Kirchner (2), Otto

vs

SV Chemie Genthin e. V. vs SV Eiche 05 Biederitz

Starker Auftritt zum Abschluss

Mit einem spielerisch überzeugenden 31:21 (17:11)- Auswärtserfolg beim SV Chemie Genthin hat die weibliche C- Jugend des SV Eiche 05 Biederitz die Saison 2021/2022 auf einem guten zweiten Platz in der Staffel zwei abgeschlossen. Die Zuschauer in der Jerichower Sporthalle sahen zunächst einen ausgeglichenen Beginn (4:4 nach fünf Minuten), ehe die Gäste drei Minuten später auf 7:4 davonzogen. Der Biederitzer Nachwuchs glänzte vor allem mit vielen spielerischen Elementen und konnte das 9:6 (13.) bis zur 19. Minute auf 13:8 ausbauen. Aufbauend auf eine starke Deckung nahmen die Gäste schließlich eine 17:11- Führung mit in die Kabinen. Auch nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste, die von zahlreichen Zuschauern begleitet wurden, die Begegnung jederzeit im Griff. Aus dem 20:13 nach einer halben Stunde konnten die Biederitzer bis zur 41. Minute erstmals eine Zehntoreführung (27:17) machen, auch wenn längst nicht jeder Konter im gegnerischen Gehäuse untergebracht werden konnte. Schlussendlich stand aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung ein nie gefährdeter 31:21 bei den Chemikern aus Genthin zu Buche. „Kampf und Einsatz waren nicht erst heute unser großes Plus“, meinte die Biederitzer Trainerin Sandra Schmidt, die sich gleichzeitig auch bei ihrer Co- Trainerin Ivonne Urban für eine reibungslose Saison bedankte.

Genthin: Na. Dielas (1/1) – Probst, Schafföner (5), Prietzel, Peters, Milatz (12), Alsofi (3), Schröder, Kunz, Meyer, Ne. Dielas, Ungefug

Biederitz: Kruse – Löffler (5), Urban (8/1), Wotjak (3), Warnecke (7/1), Keitz (2/1), Kersten (3), Niemann, Kauert (3)

vs

SV Eiche 05 Biederitz vs SG Seehausen

Ein ungefährdeter 27:22- Erfolg

Die weibliche C- Jugend des SV Eiche 05 Biederitz konnte auch ihr letztes Heimspiel der Saison in der Nordliga siegreich gestalten. Gegen die SG Seehausen gab es nach einer 14:10- Pausenführung schließlich einen verdienten 27:22- Erfolg, bei dem sich Luise Warnecke gleich zehnmal in die Torschützenliste eintragen konnte. „Das war heute sicherlich nicht unsere beste Leistung, aber wir hatten die Partie dennoch jederzeit im Griff. Nun wollen wir am nächsten Wochenende den zweiten Rang perfekt machen“, meinte die Biederitzer Trainerin Sandra Schmidt und bezog sich dabei auf das anstehende Saisonfinale am nächsten Wochenende in Genthin. Die Gastgeber legten eine schnelle 4:1- Führung hin und bauten das Toreploster bis zur 16. Minute auf 8:4 aus. Auch im weiteren Verlauf bestimmten die Biederitzer das Geschehen und konnten trotz einer ausbaufähigen Chancenverwertung das Viertorepolster (14:10) mit in die Kabinen nehmen. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel schien sich dann sogar ein Kantersieg für den SVE- Nachwuchs anzubahnen, führte dieser doch nach dem 18:11 (30.) zehn weitere Minuten später sogar mit 23:13. Die nächsten Minuten nutzten dann aber die nie aufsteckenden Gäste zur Resultatskosmetik (23:19), da die Gastgeber gerade im Konterverhalten zu viele Stockfehler produzierten und reihenweise Bälle weggaben. Die zweite fällige Auszeit verfehlte dann für die Schlussphase ihr Ziel nicht und die Gastgeber brachten den Heimerfolg recht souverän über die Bühne. Am Ende setzten sich die SVE- Mädels völlig verdient mit 27:22 durch und dürfen sich somit am kommenden Sonntag schon mit einem Teilerfolg in Genthin über die Vizemeisterschaft in der Staffel freuen.

Biederitz: Kruse – Schnelle, Löffler (2), Urban (6/1), Wotjak (3), Warnecke (10), Keitz (2/1), Kersten, Niemann (3/1), Kauert (1)

vs

SV Eiche 05 Biederitz vs BSV 93 Magdeburg

30:18 – Starke Reaktion gegen BSV

Die weibliche C- Jugend des SV Eiche 05 Biederitz hat eine starke Reaktion auf das letzte Wochenende gezeigt, wo ja im Qualifikationsturnier in Oebisfelde nur sehr wenig zusammenlief. Im Heimspiel gegen den BSV 93 Magdeburg sprang vor 70 begeisterten Zuschauern ein nie gefährdeter 30:18 (16:9)- Erfolg heraus. Bis zum 6:6 nach zwölf Minuten hielten die noch punktlosen Gäste aus der Landeshauptstadt noch mit, ehe die Gastgeber in Person von Jessica Urban mit drei Toren in Serie eine 9:6- Führung herauswerfen konnten. Aufbauend auf eine wiederum starke Torhüterleistung gelang es den SVE- Mädels noch vor der Pause, sich entscheidend abzusetzen und einen 16:9- Vorsprung herauszuspielen. Auch im zweiten Spielabschnitt gelang es den Biederitzern über weite Strecken, ihr wahres zuletzt oft vermisstes Leistungsvermögen abzurufen. Nach 44 Minuten und dem Treffer von Edda Kersten betrug das Polster des SVE- Nachwuchses erstmals zehn Treffer, der aber trotzdem weiterhin auf die Tempotube drückte. Luise Warnecke stellte schließlich mit einem Doppelpack den verdienten 30:18- Endstand her. „Die Wiedergutmachung zur Vorwoche ist vollumfänglich gelungen“, zeigte sich die Biederitzer Trainerin Sandra Schmidt, die ein Extralob an die vierfache Torschützin Anouk Wotjak verteilte, rundum zufrieden.

Biederitz: Kruse – Schnelle (2), Löffler (1), Urban (10/1), Wotjak (4), Warnecke (4), Keitz (4/1), Kersten (2), Niemann (2), Kauert (1/1)

vs