Liga: Nordliga WJC 1. Staffel

SV Eiche 05 Biederitz II vs TSV Niederndodeleben

Am Ende fehlte die Kraft

Die weibliche C- Jugend II des SV Eiche 05 Biederitz musste sich im letzten Pflichtspiel der Saison in eigener Halle dem TSV N.dodeleben mit 14:30 (6:9) geschlagen geben. Dabei hielten die SVE- Mädels sehr gut mit und waren nach 13 Minuten trotz des 3:5- Rückstandes auf Augenhöhe. Nach dem 7:4 der Gäste blieben die Biederitzer aber im Spiel und ließen den Rückstand bis zur Halbzeit (6:9) nicht weiter anwachsen. Auch zu Beginn des zweiten Spielabschnittes blieb der Dreitorerückstand zunächst bestehen (7:10 nach 28 Minuten), ehe die Gäste aus der Börde mit einem 8:0- Lauf auf 18:7 (34.) wegziehen konnten. Dennoch verkauften sich die Biederitzer Mädels, bei denen Emmy Lotta Bublitz ihren ersten Saisontreffer erzielen konnte, ordentlich und hatten in Madita Wontraba eine Spielmacherin mit viel Übersicht. Auch Torhüterin Katharina Jung verdiente sich neben der elffachen Torschützin Johanna Hesse ein Extralob, da sie mit zahlreichen Paraden eine höhere Niederlage verhinderte. Am Ende setzten sich die TSV- Mädels verdientermaßen mit 30:14 durch und wahrten ihre Chance auf den Staffelsieg. Auf der anderen Seite zeigte sich die Biederitzer Trainerin Stefanie Hesse mit Rang drei durchaus zufrieden: „Ein toller Erfolg für die junge Truppe, der heute hintenraus sichtlich die Kraft gefehlt hat.“

Biederitz: Jung – Hildebrandt, Pawlik, Grotsch, Wontraba (3), Bublitz (1), Rojahn, Kaiser, J. Hesse (10/2), Speck, Wiehe, Schulze

vs

SV Eiche 05 Biederitz II vs FSV 1895 Magdeburg

Tempospiel bringt 25:16- Sieg

Die weibliche C- Jugend II des SV Eiche 05 Biederitz hat ihr Heimspiel gegen den FSV 1895 Magdeburg nach einer klaren 13:5- Pausenführung schließlich mit 25:16 gewonnen. Johanna Hesse warf nicht nur dreizehn Treffer, sondern setzte zudem ihre Nebenspieler sehr gut in Szene. Die Gastgeber legten furios los und lagen nach neun Minuten mit 4:1 vorn. Da auch im weiteren Verlauf die Deckung des SVE- Nachwuchses einen guten Job verrichtete, konnte das Polster nach einer Viertelstunde auf 9:4 nach oben geschraubt werden. Mit einem 13:5 ging es dann schließlich in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel kam dann vermehrt auch der 2010er Jahrgang (Hildebrandt, Kaiser, Rojahn, Bublitz, Speck) der Gastgeber zum Zug. Und auch diese Spielerinnen wussten über weite Strecken zu überzeugen und trugen ihren Anteil zum zweiten Saisonerfolg bei, auch wenn es (noch) nicht zu einem Torerfolg gereicht hat. Am Ende setzten sich die Biederitzer verdientermaßen mit 25:16 durch. „Eine gute Deckungsarbeit sowie viele Tore über die zweite Welle waren der Grundstein zum Sieg“, bilanzierte die Biederitzer Trainerin Stefanie Hesse nach der Begegnung.

Biederitz: Jung – Hildebrandt, Grotsch (4/1), Wontraba (2), Bublitz, Rojahn, Kaiser, Hesse (13/2), Speck, Wiehe (3), Böhme (1), Schulze (2)

vs

SV Oebisfelde 1895 vs SV Eiche 05 Biederitz

Voller Erfolg in Oebisfelde blieb aus

Für die weibliche C- Jugend des SV Eiche 05 ging es nach dem Derbyerfolg gegen Genthin Tags darauf zum Qualifikationsturnier für die Landesmeisterschaft nach Oebisfelde. In der Partie gegen den dortigen Gastgeber, dieser blieb in seiner Staffel mit 12:0 Punkten schadlos, hatten die SVE- Mädels allerdings bei der 10:24 (4:11)- Niederlage nichts zu bestellen. „Ich bin schon enttäuscht, denn wenn wir unser wirkliches Leistungsvermögen abgerufen hätten, wären wir nicht chancenlos gewesen“, meinte die Biederitzer Trainerin Sandra Schmidt nach dem Schlusspfiff. Bis dahin präsentierten sich die Gäste während der gesamten Spielzeit komplett neben der Spur. Einfachste Dinge wollten nicht gelingen und wenn doch einmal eine Möglichkeit erspielt wurde, konnte diese wiederholt nicht genutzt werden. Auch der gegnerische Torhüter sowie das Gebälk waren nicht selten erster Sieger. So sorgte der SVO bereits nach zwanzig Minuten beim Stand 11:4 für klare Verhältnisse, wobei die Biederitzer noch zwei Strafwürfe ungenutzt ließen. Nach dem Seitenwechsel legten die Allerstädter schnell fünf weitere Treffer zum 16:4 nach, so dass die Partie frühzeitig entschieden war. Am Ende setzten sich die Oebisfelder mit einen 24:10 ebenso durch wie der HSV Magdeburg (19:9 gegen den TSV N.dodeleben) und sind somit für die Teilnahme an der Landesmeisterschaft berechtigt.

Biederitz: Kruse – Schnelle, Löffler (1), Urban (2), Wotjak (4), Warnecke (1/1), Keitz (1), Kersten, Niemann (1), Kauert

vs

FSV 1895 Magdeburg vs SV Eiche 05 Biederitz II

Mit längerem Atem zum Sieg

Die weibliche C- Jugend II des SV Eiche 05 hat ihr Auswärtsspiel beim FSV 1895 Magdeburg nach hartem Kampf mit 23:20 (11:10) gewonnen. Einmal mehr war Johanna Hesse mit zwölf Toren bester Schütze beim Sieger. „Unserem Ziel Rang drei sind wir mit diesem verdienten Erfolg ein großes Stück näher gekommen“, meinte eine zufriedene und erleichterte Biederitzer Trainerin Stefanie Hesse nach der Begegnung, in der sich auch einmal einige andere Spielerinnen in den Vordergrund gespielt haben. In der Anfangsphase liefen die Gäste einem Rückstand hinterher, was einigen technischen Fehlern und vielen Strafwürfen geschuldet war. Den 5:8- Rückstand nach 16 Minuten drehten dann aber die Biederitzer im weiteren Verlauf um und hatten nach fünf Treffern in Serie beim 10:8 nach 21 Minuten selbst die Führung inne. Bis zum Halbzeitpfiff bewegte sich dann aber die sehr körperbetonte Partie wieder auf Augenhöhe, so dass die Gäste lediglich eine knappe 11:10- Führung mit in die Kabinen nehmen konnten. Nach dem Seitenwechsel glich der FSV zum 12:12 (28.) aus, ehe sich die Gäste mit einem Zwischenspurt und drei Toren durch Johanna Hesse (2) und Finja Böhme auf 15:12 nach einer halben Stunde absetzen konnten. Dieses Torepolster verwaltete der SVE- Nachwuchs dann in der verbleibenen Spielzeit ziemlich souverän, auch weil sich die Mannschaft bei ihrer Torhüterin Katharina Jung verlassen konnte. Sie glänzte gerade in der Schlussphase mit starken Paraden und hatte auch deshalb einen gewichtigen Anteil am verdienten 23:20- Auswärtserfolg.

Biederitz: Jung – Hildebrandt, Pawlik, Grotsch (3), Wontraba (2), Bublitz, Rojahn, Hesse (12/1), Speck, Wiehe (2), Böhme (2), Schulze (2)

vs

SV Oebisfelde 1895 vs SV Eiche 05 Biederitz II

Schwerer Stand beim SVO

Die weibliche C- Jugend II des SV Eiche 05 Biederitz musste sich beim SV Oebisfelde mit 13:28 (5:16) geschlagen geben. „Wir hatten heute mit zwei angeschlagenen Spielern in einem sehr überschaubaren Kader einen sehr schweren Stand. Ich bin dennoch nicht unzufrieden“, meinte die Biederitzer Trainerin Stefanie Hesse auf der Rückfahrt. Die Gäste kamen nur zögerlich in die Partie und sahen sich nach einem 0:4 (5.) nach 13 Minuten mit 1:8 im Hintertreffen. Bis zur Halbzeitsirene nutzten aber auch die Gäste inige ihrer Möglichkeiten, nahmen aber dennoch einen 5:16- Rückstand mit in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel bestimmte der Gastgeber in einer körperbetonten Begegnung weiterhin das Geschehen und baute den Vorsprung kontinuierlich aus. Bei den sich steigernden Biederitzern verhinderte Torhüterin Katharina Jung ärgeres, während im Angriff wiederholt zu viel Last auf den Schultern der neunfachen Torschützin Johanna Hesse lag. Die Allerstädter hatten so nur wenig Mühe, den Vorsprung nach 40 Minuten auf 22:9 auszubauen und schlussendlich einen verdienten 28:13- Erfolg einzufahren.

Biederitz: Jung – Wontraba (3), Bublitz, Rojahn, Kaiser (1), Hesse (9/2), Wiehe, Schulze

vs

SV Eiche 05 Biederitz II vs SV Oebisfelde 1895

Nicht unzufrieden trotz Niederlage

Die weibliche C- Jugend des SV Eiche 05 Biederitz II musste sich im Heimspiel gegen den SV Oebisfelde mit 17:20 (6:10) geschlagen geben. Nach der langen Corona- Zwangspause kamen die Gastgeber nur schwer in die Gänge und benötigten zwölf Minuten, um den ersten Treffer zu erzielen. Zu diesem frühen Zeitpunkt hatten die starken Gäste aus Oebisfelde allerdings bereits sechs Treffer erzielt und dem Spiel ihren Stempel aufgedrückt. Im weiteren Verlauf kämpfte sich dann aber der SVE- Nachwuchs in die Partie und wusste vor allem in der Abwehr zu überzeugen. Auch die anfänglich hohe Fehlerquote im Spielaufbau konnte mit fortlaufender Spielzeit gesenkt werden, so dass beim 6:10- Pausenrückstand längst nicht alles entschieden war. Nach dem Seitenwechsel setzte sich der SVO bis zur 40. Minute auf 17:11 ab, hatte sich aber jederzeit einem nie aufsteckenden Kontrahenten zu erwehren. Angetrieben von Madita Wontraba, die bis zu ihrer roten Karte nach drei Zeitstrafen (44.) auf der Spielmacherposition gekonnt Akzente setzen konnte, kämpften die Gastgeber verbissen um jedes Tor. Hier zeigte sich vor allem Johanna Hesse mit elf Toren gewohnt treffsicher, während Torhüterin Katharina Jung zwischen den Pfosten wiederholt brillieren konnte. Am Ende stand zwar eine 17:20- Heimniederlage zu Buche, mit der allerdings aufgrund der gezeigten Leistung jeder im Biederitzer Team leben konnte. Wir haben unser Ziel erreicht und uns gut verkauft. Die Niederlage wirft uns keinesfalls um“, meinte die Biederitzer Trainerin Stefanie Hesse nach der Begegnung.

Biederitz: Jung – Hildebrandt, Pawlik, Grotsch (2), Wontraba (3), Bublitz, Rojahn, Hesse (11/4), Speck, Böhme (1), Schulze

vs

TSV Niederndodeleben vs SV Eiche 05 Biederitz II

Viel Härte bei 8:20- Niederlage

Die weibliche C- Jugend II des SV Eiche 05 Biederitz musste sich im Auswärtsspiel beim TSV Niederndodeleben nach ausgeglichener erster Halbzeit (5:7) am Ende deutlich mit 8:20 geschlagen geben. „Wir hatten gerade im zweiten Spielabschnitt immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen. Ich ziehe dennoch den Hut vor der Truppe, obwohl einmal mehr offen aufgezeigt wurde, woran wir arbeiten müssen“, meinte die Biederitzer Trainerin Stefanie Hesse, die sich etwas mehr Konsequenz in Sachen Härte von den Schiedsrichtern gewünscht hätte. Im ersten Spielabschnitt hielten die Gäste die Partie bis zum 4:4 nach zwölf Minuten offen, ehe sich die TSV- Mädels mit drei Toren in Serie absetzen konnten. Nach dem Wiederbeginn erhöhten die Gastgeber vorentscheidend auf 9:5 (28.) und bestimmten fortan klar das Geschehen. Das zwischenzeitliche 13:8 nach 37 Minuten durch Johanna Hesse war frühzeitig gleichbedeutend mit dem letzten Biederitzer Treffer, dem die Bördehandballerinnen bis zum Endstand (20:8) sieben weitere Treffer folgen ließen.

Biederitz: Jung – Pawlik, Grotsch (1), Wontraba (1), Bublitz, Kaiser, J. Hesse (5), Speck, Wiehe (1)

vs

SV Eiche 05 Biederitz II vs MTV Weferlingen 1881 e. V.

Gelungener Saisonstart der WJC II

Der weiblichen C- Jugend II des SV Eiche 05 ist mit einem klaren 24:11 (9:4) gegen den MTV Weferlingen der Saisonauftakt recht eindrucksvoll  gelungen. Anfangs waren die Mädels in heimischer Halle noch ein wenig aufgeregt unterwegs, was allerdings nach der langen Zwangspause nicht von ungefähr kam. Dank einer guten Deckungsarbeit konnte dennoch bereits zur Halbzeit ein ordentliches Polster (9:4) herausgeworfen werden. Nach dem Seitenwechsel glänzten die SVE- Mädels dann mit gelungenem Kombinationsspiel und sicheren Abschlüssen. Auch die jüngeren Spielerinnen bestanden ihre Feuertaufe im ersten Pflichtspiel überhaupt mit Bravour. Dreh- und Angelpunkt war einmal mehr Johanna Hesse, die nicht nur mit zwölf Toren glänzen konnte, sondern auch ihre Mitspieler gekonnt in Szene setzen konnte. Am Ende sprang so ein nie gefährdeter 24:11- Erfolg heraus, mit dem es nun sicherlich ein wenig befreiter an die kommenden Aufgaben gehen kann.

Biederitz: Jung – Hildebrandt, Pawlik, Grotsch (3), Wontraba (5), Bublitz, Rojahn, Kaiser, J. Hesse (12/3), Speck, Wiehe, F. Böhme (3), Schulze (1/1)

vs